Aktuelle Nachrichten

Erich Valentin (SPÖ) zu Wettengesetz: Bei illegalen Machenschaften hört sich der Spaß auf!

Wirtschaftskammer soll legale Wettanbieter schützen und nicht die Tatsachen verdrehen! Wien – Bei illegalen Wetten und Betrug hört sich der Spaß auf, kommentiert  SPÖ-Umweltausschussvorsitzender Erich Valentin die absurde Kritik der Wirtschaftskammer Wien in Sachen Verschärfung des Wiener Wettengesetzes: Wenn ein strenger Jugend- und  Spielerschutz als Spaßbremse ausgelegt wird, haben die Stadt …

Lesen Sie mehr...

Illegale Automaten: Anwalt erteilt per Rundbrief „gute Ratschläge“!

Zur „Beruhigung“ der Mitarbeiter von illegalen Glücksspielanbietern und wohl auch deren „Geschäftspartnern“, wie Vermieter, Pächter usw., hat einer der bekanntesten Rechtsvertreter der illegalen Glücksspielbetreiber ein juristisch spannendes „Rundschreiben“ verfasst. Spieler-Info ersuchte die renommierte Kanzlei B&S Böhmdorfer Schender Rechtsanwälte GmbH um ihre Expertise auf Basis der österreichischen Rechtslage zum Thema „Glücksspiel“. …

Lesen Sie mehr...

APA/Der Standard: „Angeblich Verwerfungen unter Casinos-Austria-Aktionären“, Interview mit Sazka-Manager und Casinos-Austria-Vizeaufsichtsratschef Pavel Horák

Wien (APA) – Vor der Aufsichtsratssitzung der Casinos Austria am morgigen Montag berichtet die Rechercheplattform addendum von angeblichen Verwerfungen unter den Casinos-Austria-Aktionären. Dabei soll es vor allem um den angedachten Verkauf der Casinos International-Tochter (CAI) gehen. Die CAI hatte einige Jahre herbe Verluste eingefahren und den ganzen Konzern in Mitleidenschaft …

Lesen Sie mehr...
Montage unter Verwendung eines CC-Fotos von Rob Watkins/flickr/Paf (Ausschnitt)

Verschärfung des Wiener Wettengesetzes: Konkrete Punkte

Die Begutachtungsphase für das neue, verschärfte Wiener Wettengesetz (Spieler-Info berichtete) ist vorüber. Am 23. März soll die Novelle im Wiener Landtag beschlossen werden. Die Gesetzesänderungen sehen besseren Jugendschutz, vermehrten Spielerschutz und erhöhte Kontrolldichte vor. In einer Aussendung erläutern Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, und David Ellensohn, Klubobmann …

Lesen Sie mehr...

ORF | Eco-TV: „Novomatic auf dem Weg zum Weltmarktführer“

In der ORF-Sendung „Eco-TV“ vom 08.03.2018, um 22:30 Uhr, wurde gesten der Beitrag „Novomatic auf dem Weg zum Weltmarktführer“ ausgestrahlt: Novomatic ist der größte europäische Glücksspielkonzern. Was 1980 als kleine Firma im niederösterreichischen Gumpoldskirchen begann, ist heute ein weltweit tätiger Player mit zuletzt 4,8 Milliarden Umsatz und insgesamt rund 30.000 …

Lesen Sie mehr...

BMF/Finanzpolizei: Bilanz illegales Glücksspiel 2017

Wien.– In einer gestern von der APA veröffentlichten Aussendung bilanziert die Finanzpolizei ihre Tätigkeit im Kampf gegen das illegale Glücksspiel in Österreich wie folgt: Es gab einen deutlichen Zuwachs an Razzien, Kontrollen und Beschlagnahmungen illegaler Glücksspielgeräte. Ähnlich gestiegen sind auch die Einnahmen an Strafgeldern für einschlägige Delikte. Oberösterreich bestätigte 2017 …

Lesen Sie mehr...
Bild: © CC pixabay

Konkursverfahren KR Peter Barthold: Masseverwalter bestellt

Im Konkursverfahren des KR Peter Barthold wurde am 1.3. 2018 RA Mag. Andrea Eisner zum Masseverwalter bestellt. Die Masseverwalterin wird die von den Gläubigern gemachten Angaben zu möglichen Vermögenswerten prüfen. Kontakt: 1030 Wien, Weyrgasse 8/7, Tel. 01/712477, Fax: 01/712047712, E-Mail: office@ra-eisner.at Archiv Spieler-Info: KommRat Barthold hat Privatinsolvenz angemeldet, 19.12.2017 Weitere …

Lesen Sie mehr...

ORF Tirol: Bilanz und neue Herausforderungen im Kampf gegen das illegale Glücksspiel

Im Jahr 2017 wurden alleine in Innsbruck 106 Glücksspielautomaten beschlagnahmt, 20 illegale Glücksspiellokale geschlossen und bei 47 eine Schließung angedroht. So bilanziert Strafamtsleiter Florian Greil die Glücksspielagenda des vergangenen Jahres. – Eine Herausforderung für die Behörden stelle die Wendigkeit und der Einfallsreichtum der illegalen Anbieter dar, äußert Greil gegenüber dem …

Lesen Sie mehr...

OGH-Urteil: Maltesischer Anbieter muss Spielverluste zurückerstatten

Einem neuen OGH-Urteil (OGH 4R 155/16t) gemäß muss ein in Malta lizensierter Online-Glücksspielanbieter einem österreichischen Spieler die Hälfte der über zwei Jahre hinweg angehäuften Verluste (von insgesamt € 70.000.- ) ersetzen. Dies berichtet „Der Standard“ in seiner heutigen Ausgabe. Laut österreichischem Glücksspielgesetz (GSpG) sind hierzulande nur in in Österreich lizensierte …

Lesen Sie mehr...
Bild © CC pixabay (Ausschnitt)

Dänemark: Provider müssen illegale Glücksspielangebote blockieren

  Die dänische Glücksspielbehörde (Spillemyndigheden) fokussiert verstärkt auf das nicht-lizensierte Online Glücksspiel, berichtet das Portal „luckylabz.com“. Provider (ISPs) wurden bisher vergeblich zur Blockierung von 24 einschlägigen Webseiten angehalten. Ein Urteil des Gerichts Frederiksberg vom 23. Jänner 2018 bekräftigt die Aufforderung der Blockierung mit Hinweis auf Spielerschutz und Jugendschutz.. Quelle: Dänemark …

Lesen Sie mehr...

D | Deutscher Glücksspielstaatsvertrag erneut in der Debatte

  Nicht wenige Betriebe deutscher Glücksspielanbieter sind von Schließung bedroht: Dies berichtet „Welt.de“ am Beispiel des Bundeslandes Nordrhein-Westfahlen (NRW): Mit Ende der Übergangsfrist des Deutschen Glücksspielstaatsvertrags im Dezember 2017 sind zahlreiche Betriebe (z.B. infolge der „Abstandsregelung“) von der Schließung bedroht. Alleine in NRW schaffe die Branche 22.100 Jobs im Bereich …

Lesen Sie mehr...

BRD | DLTB fordert vom Europäischen Rat Strategien gegen Steueroasen

  Bei Gelegenheit einer Fachdiskussion des „Deutschen Lotto- und Totoblocks“ (DLTB) Ende Februar in Berlin beschäftigten sich Rechts- und Finanzexperten mit dem Thema „Glücksspiel und Steuerflucht“. Torsten Meinberg vom „Deutschen Lotto- und Totoblock“ hob insbesondere die „Schwarzlotterien“ hervor (Lotterien von ausländischen Anbietern mit Firmensitz in Steueroasen: Das Geschäftsmodell basiere auf …

Lesen Sie mehr...

Eva Glawischnig als Nachhaltigkeitsbeauftragte bei der NOVOMATIC: Meinungen der Kolumnisten Eric Frey (Standard) und Peter Michael Lingens (lingens.online)

  Die am 2. März bekanntgegebene Tätigkeit der ehemaligen Grünen-Chefin Eva Glawischnig (Spieler-Info berichtete) hat in Politik und Publizistik für Aufsehen gesorgt. Spieler-Info zitiert zwei prononcierte Äußerungen von bekannten Kolumnisten. Eric Frey argumentiert im „Standard“ für mehr Realismus in der öffentlichen Beurteilung und Bewertung der Karrieren von Ex-Politikern, während Peter …

Lesen Sie mehr...

Ex-Grünen-Chefin Eva Glawischnig geht zu NOVOMATIC

  Wie die Tageszeitung „Die Presse“ berichtet, wird Eva Glawischnig Nachaltigkeitsmanagerin beim Glücksspielkonzern NOVOMATIC. Bei der Antrittspressekonferenz am heutigen Freitag betonte Glawischnig ihr Interesse an der „Internationalität“ des Konzerns sowie am Themenbereich „Innovation und High Tech als gesellschaftliche Herausforderung“. Gleichwohl werde sie ihren kritischen Geist nicht aufgeben. Bereits bei der …

Lesen Sie mehr...

Online-Glücksspiel – Anbieter empört über geplante Internetsperren!

Wien – Die vom Finanzministerium geplanten Internetsperren von Online-Glücksspielseiten außer der Casinos-Austria-Plattform win2day sorgen bei den Betroffenen für Kopfschütteln. Wir werden uns gegen das geplante IP blocking mit allen rechtlichen und sonstigen Mitteln zu Wehr setzen, sagte Claus Retschitzegger, Präsident der Österreichischen Vereinigung für Wetten und Glücksspiel (OVWG), zur APA. …

Lesen Sie mehr...