In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Aktuelle Nachrichten

Australien: Zutritt zu Online-Casinos nur noch nach Gesicht­serkennung?

Die australische Regierung denkt Presseberichten zufolge über eine verbesserte Nutzerverifikation für Online-Casinos und weitere Internetangebote nach. Demnach soll den Spielern der Zutritt erst nach einer Gesichtserkennung gewährt werden. Altersverifikation per Gesichtsscan Wie die Nachrichtenagentur Australian Associated Press (AAP) berichtet, könnte dafür eine Software eingesetzt werden, bei der das Alter der …

Lesen Sie mehr...

Geschickt getarntes illegales Automatenglücksspiel

Spieler-Info.at berichtete bereits über sogenannte „Geschicklichkeitsautomaten“, welche in Wahrheit illegales Automatenglücksspiel sind. Angebliche Geschicklichkeitsspiele sind illegales Glücksspiel, Spieler-Info.at, 05.12.2018 Der aktuelle Anlass zur erneuten Berichterstattung wird hier von der renommierten Kanzlei B&S Böhmdorfer Schender Rechtsanwälte GmbH detailliert dargestellt und beweist, dass die Erzeuger und Betreiber von illegalem Glücksspiel eifrig und …

Lesen Sie mehr...

Medwedew erlaubt Glücksspielzone „Goldene Küste“ auf der Krim

Nach Anordnung des russischen Ministerpräsidenten Dimitri Medwedew wird dafür in Jalta eine Fläche von mehr als 14 Hektar umgewidmet. Derzeit können Casinos in vier russischen Regionen betrieben werden. „Erstellen Sie eine Glücksspiel-Zone „Goldene Küste“ auf dem Gebiet der Republik Krim in Jalta“, besagt das auf dem offiziellen Regierungsportal veröffentlichte Dokument. Die …

Lesen Sie mehr...

China: Liebstes Glücksspiel der Chinesen in Gefahr

Die Chinesen lieben das Glücksspiel. Nachgegangen wird der Leidenschaft vor allem in der Sonderzone Macau, denn innerhalb des kommunistischen Landes geht die Regierung in der Regel ziemlich stark gegen die Verbreitung der Glücksspiele vor. Das bekommt nun auch ein echtes Stück chinesisches Kulturgut zu spüren: In der Provinz Jiangxi wurde …

Lesen Sie mehr...

Dominikanische Republik: Finanzpolizei beschlagnahmt 2.387 Glücksspiel-­Geräte

Am Donnerstag berichtete die Abteilung für Casinos und Glücksspiel des dominikanischen Finanzministeriums, dass die Finanzpolizei des karibischen Inselstaates bei ihrer jüngsten Razzia 2.387 Gerätschaften aus illegalen Glücksspiel-Hubs beschlagnahmt und zerstört hat. Damit seien bis Dato in diesem Jahr fast 20.000 elektrische Geräte, die für illegale Glücksspiele genutzt worden sind, von …

Lesen Sie mehr...

Palma de Mallorca – die Hauptstadt der Spielsalons

In kaum einer anderen Stadt in Spanien gibt es so viele Spielsalons und Wettbüros. Jetzt kündigen die Behörden schärfere Kontrollen an. Besonders in den weniger wohlhabenden Vierteln der Balearen-Hauptstadt, wo die Mieten für Gewerbetreibende günstiger sind, werden es immer mehr: Spielsalons und Wettbüros. Seit einer Gesetzesänderung im August 2017, laut …

Lesen Sie mehr...

WKStA verfolgt Barthold nicht mehr wegen Novomatic-Erpressung

Ermittlungen eingestellt – Barthold hielt seine Forderungen wohl für legitim – Erpressung war unglückliche Formulierung Wien/Gumpoldskirchen – Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hat ihre Ermittlungen gegen den früheren Rapid-Tormann Peter Barthold wegen des Verdachts, er habe versucht den Glücksspielkonzern Novomatic zu erpressen, eingestellt. Im Zweifel sei zugunsten des Beschuldigten davon …

Lesen Sie mehr...

Schweiz: Bund soll gegen illegale Casinos vorgehen

Glücksspiel – Die Schweizer Anbieter von Online-Geldspielen sehen sich gegenüber der illegalen Konkurrenz aus dem Ausland benachteiligt. Nach wie vor tummelten sich „unzählige, illegale Casinos in der Schweiz“, sagte der CEO des Stadtcasino Baden, Detlef Brose. Wir erwarten, dass Politik und Exekutive nun endlich viel stringenter gegen diese Kriminellen vorgehen. …

Lesen Sie mehr...

KR Peter Barthold: WKStA stellt am 14.10.2019 Strafverfahren ein

Oberstaatsanwalt Mag. Günther Höllwarth, Innsbruck, hat am 14. Oktober 2019 mit einer umfangreichen Begründung das Strafverfahren gegen Peter Barthold eingestellt. Bitte lesen Sie die Entstehungsgeschichte des Verfahrens. Linksammlung – KR Peter Barthold, Spieler-Info.at Die von Spieler-Info.at in einer Strafanzeige vorgebrachten Fakten wurden in der Einstellung einerseits nicht als falsch dargestellt, …

Lesen Sie mehr...

Glücksspielstaatsvertrag 2021: Deutsche Automatenwirtschaft bringt sich mit einem Eckpunktepapier in die Diskussion der Länder ein

Der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) hat ein Eckpunktepapier für die Novellierung des Glücksspielstaatsvertrages 2021 veröffentlicht. Darin spricht er sich für eine kohärente, ausschließlich an Qualitätskriterien orientierte Regulierung aller Glücksspielangebote sowie für eine Stärkung der legalen Anbieter aus. Georg Stecker, Vorstandssprecher der Deutschen Automatenwirtschaft: „Die Novellierung des Glücksspielstaatsvertrags ist …

Lesen Sie mehr...

Prozess um Novomatic-Klage gegen NÖ Grüne Landessprecherin

Wegen Krismers Aussagen in Zusammenhang mit Lehrgang der Donau-Uni Krems – Urteil nach Verhandlung am Landesgericht St. Pölten ergeht schriftlich In St. Pölten hat am Freitag ein Prozess um eine Klage von Novomatic gegen Helga Krismer, Landessprecherin der niederösterreichischen Grünen, stattgefunden. Anlass waren Aussagen der Politikerin in Zusammenhang mit „Leisure, …

Lesen Sie mehr...

Facebook will britisches Unternehmen wegen unlauterer Werbepraktiken für Glücksspiel verklagen

Die Social Media Plattform Facebook will rechtliche Schritte gegen das in Großbritannien ansässige Start-up Unternehmen „The Spinner“ wegen unzulässiger Werbepraktiken einleiten. Wie Medien berichteten, soll Glücksspielwerbung gezielt platziert worden sein, um Nutzer von Facebook und anderen sozialen Medien zu ermutigen, in Online Casinos zu spielen. Gehirnwäsche durch gezieltes Platzieren von …

Lesen Sie mehr...

Italien diskutiert Erhöhung der Steuer auf Glücksspiel-Gewinne

Die italienische Regierung überlegt, die Steuer auf Glücksspiel-Gewinne zu überarbeiten. Der Vorschlag von Anfang Oktober sieht ein abgestuftes Steuermodell vor, das die höchsten Gewinne mit bis zu 23 % veranschlagen könnte. Zurzeit sind Gewinne unter 500 Euro steuerfrei, während die großen Lotterie-Jackpots mit 12 % besteuert werden. Gewinne werden meist …

Lesen Sie mehr...