In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.

Schweiz: Tätigkeitsbericht der Eidgenössischen Spielbankenkommission für das Jahr 2018

Laut der aktuellen Onlinemeldung der Eidgenössische Spielbankenkommission, hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 3. Juli 2019 den Jahresbericht 2018 der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) zur Kenntnis genommen. Die ESBK weist in ihrem Tätigkeitsbericht insbesondere darauf hin, dass der von den Casinos erzielte Bruttospielertrag und damit auch die Abgaben an die …

Lesen Sie mehr...

KRONE / Wett-Razzia: 23 illegale Automaten einkassiert

Wie die Kronen Zeitung aktuell berichtet, ist der nächste Schlag gegen das illegale Wetten gelungen: Bei einer gemeinsamen Razzia von Stadt und Polizei wurden 23 Automaten und rund 10.000 Euro Bargeld beschlagnahmt sowie zwei Lokale behördlich geschlossen. Wien – Die Aktion fand vor Kurzem in mehreren Bezirken statt. Überprüft wurden unter anderem …

Lesen Sie mehr...

CASAG Großaktionär Sazka: Investoren oder Invasoren

Spieler-Info.at hat in den vergangenen 24 Monaten mehrmals kritisch über die Investition der Sazka Group bei der CASAG/Lotterien Gruppe berichtet. Die aktuelle Zuspitzung der Auseinandersetzung unter den Aktionären der CASAG/Österreichischen Lotterien Gruppe kommt nicht wirklich überraschend. Zu unterschiedlich sind die Kulturen und das geschäftliche und politische Verständnis der Aktionäre, aber …

Lesen Sie mehr...

Auch LG Berlin bestätigt Aufwendungsersatz der Banken bei Zahlungen für Online-Glücksspiel

Laut einer aktuellen Onlinemeldung von Isa-Guide.de werben diverse Kanzleien und auf Provisionsbasis tätige Internetplattformen auf Grundlage zweier amtsgerichtlicher Urteile damit, Verluste aus Online-Glücksspiel zurückzufordern. PR-Artikel werden sogar bei der BILD untergebracht mit der Schlagzeile „Zocken ohne Verlustrisiko!“. Allerdings wird ausgeblendet, dass die benannten Amtsgerichte im juristischen Abseits stehen. Neben den kürzlich ergangenen Entscheidungen des OLG München und …

Lesen Sie mehr...

Illegales Online-Glücksspiel: Rückforderung von verlorenen Spieleinsätzen

Mehr als 900.000 (neunhunderttausend) österreichische und etwa 10 Millionen (zehn Millionen) Bürger der BRD sind bei illegalen Online-Glücksspiel-Angeboten registriert und verspielen jährlich in Österreich etwa 100 (!) Millionen Euro, in der BRD etwa eine Milliarde Euro durch illegales Online-Glücksspiel. Zumeist werden die Spieler durch nicht kontrolliere Spielprogramme richtig abgezockt und …

Lesen Sie mehr...

Online Glücksspiel ist illegal – Bezahldienst darf Zahlungen nicht leisten

München – Laut der aktuellen Onlinemeldung von lifepr.de, ist bis auf wenige Ausnahmen ist Online-Glücksspiel in Deutschland grundsätzlich verboten und auch strafbar. Angeboten wird es trotzdem, weil ausländische Anbieter das Verbot unterwandern und sich den Zugriff der deutschen Behörden entziehen. Dem will das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport einen Riegel vorschieben …

Lesen Sie mehr...

OGH-Urteil zwingt illegale Glücksspielanbieter zur Spielverlustrückzahlung

Entgegen irreführenden Behauptungen der in Österreich und Deutschland tätigen illegalen Online-Glücksspielbetreiber hat der OGH bereits im Jahre 2017 ein richtungsweisendes Urteil gefällt. Bitte lesen Sie dazu den Bericht von Spieler-Info.at und das OGH-Urteil. NUR win2day.at, ein Unternehmen der CASAG-Lotterien-Gruppe, verfügt in Österreich über die derzeit einzige legale Online-Glücksspielkonzession. ALLE anderen Anbieter sind …

Lesen Sie mehr...

Russland: Hunderte Kokain-Blöcke mit Bet365-Logo sichergestellt

Laut der aktuellen Onlinemeldung von casinoonline.de, teilte die russische Zollbehörde Federal Customs Service (FCS) mit, dass am Hafen von St. Petersburg rund 400 Kilogramm Kokain sichergestellt wurden. Eine Vielzahl der einzeln verpackten Blöcke trug die Prägung „BET“, die mit Aufklebern im Stil des Logos des Wettanbieters Bet365 versehen waren. Kokain und Fischkonserven Am …

Lesen Sie mehr...

DONAU-UNI Krems: Lehrgang „Professional MBA – Vertiefung Leisure, Entertainment and Gaming Business Management“ beginnt wieder im November 2019

Das von Spieler-Info.at, Prof. Gert Schmidt, initiierte Master-Studium an der Donau Universität Krems geht ins erfolgreiche dritte Jahr. NOVOMATIC (Dr. Klaus Niedl) und teilweise auch die CASAG-Lotterien-Gruppe brachten ihr praxisbezogenes Fachwissen zur aufwändigen Erstellung des Lehrgangs „Professional MBA – Vertiefung Leisure, Entertainment and Gaming Business Management“ bei. Wichtig für den Lehrgang …

Lesen Sie mehr...

Einsatz von Nebel-Gas durch illegale Betreiber bei Glücksspiel-Kontrolle!

Gestern, am 11. Juni 2019, wurde bei einer Glücksspiel-Kontrolle der Finanzpolizei in 1150 Wien wieder einmal Nebel-Gas ausgelöst. Bei dem Einsatz konnten alle Einsatzkräfte die Räumlichkeiten unverletzt verlassen, da der Fluchtweg stets freigehalten wurde. Die Feuerwehr saugte das Nebel-Gas ab. Die Polizei bringt „versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt“ und „versuchte …

Lesen Sie mehr...

Russland verschärft Maßnahmen zur Blockierung von Online Casinos

Casinoonline.de berichtet aktuell, dass sich in Russland das Vorgehen zur Blockierung von Online Casinos verschärft. Die russische Telekom-Aufsichtsbehörde Roskomnadzor kündigte an, mehrere VPN-Dienste zu sperren, sollten diese nicht ihren Datenverkehr an das staatliche Informationssystem FGIS koppeln. Dieses registriert in Russland verbotene Webseiten, darunter die von internationalen Online Casinos. In der vergangenen Woche …

Lesen Sie mehr...

BVB auf der Anklagebank: Ist Werbung für bwin illegal?

Laut der aktuellen Onlinemeldung von weltfussball.de, wird in Fußball-Deutschland mit Spannung nach Düsseldorf geschaut, denn dort erwartet den BVB ein Verfahren wegen eines Werbevertrags mit einem Wettanbieter. Die Bezirksregierung Düsseldorf will klären, ob die Werbung dafür illegal ist. Der Ausgang dürfte weitreichende Folgen haben. Was genau ist Inhalt des Verfahrens: Der …

Lesen Sie mehr...

CASAG-Vorstände: Seltsame Gehässigkeiten

Der Regierungswechsel öffnet zahlreiche bösartige Schleusen: Viele meinen, die große Chance zur Wiedereinsetzung ehemaliger Strukturen sei noch nie so günstig wie jetzt gewesen. Als Resultat gibt es in zahlreichen Organisationen, staatsnahen Betrieben, also auch bei der CASAG, Bestrebungen der „Ehemaligen“, wieder an die Futtertröge zu kommen. Dumm-dreiste, aber auch verleumderische, …

Lesen Sie mehr...

VOL.AT / Firma des Wiener Glücksspielunternehmers Peter Zanoni ist insolvent

Das größte österreichische Poker-Casino ist wegen Steuerschulden in Millionenhöhe pleite Die österreichische Finanzprokuratur habe einen Gläubigerantrag gegen die Montesino Entertainment Group GmbH eingebracht, teilten die Kreditschutzverbände AKV und Creditreform mit. Das Konkursverfahren sei heute, Mittwoch, eröffnet worden. „Der Betriebsgegenstand der Schuldnerin liegt im Glücksspiel“, so der AKV. Geschäftsführer des Unternehmens …

Lesen Sie mehr...