In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Startseite / Suchergebnisse für: razzia wien

Suchergebnisse für: razzia wien

Die Finanzpolizei im Großeinsatz © BMF via flickr CC BY 2.0 (Ausschnitt)

Finanzpolizei: 2021 bei 28.000 Kontrollen 36 Mio. Euro Strafen beantragt

Brunner: Erfolgreicher Kampf gegen Steuerhinterzieher und unfairen Wettbewerb Wien – Der Kampf gegen Steuerhinterziehung, Sozialbetrug, organisierte Schattenwirtschaft und illegales Glücksspiel steht im Mittelpunkt der Arbeit der Finanzpolizei im Amt für Betrugsbekämpfung. Die nun vorliegende Jahresbilanz für 2021 zeigt eindrucksvoll, wie die Finanzbediensteten ihr umfangreiches Aufgabengebiet auch im zweiten Pandemiejahr wahrgenommen haben: Mehr …

Lesen Sie mehr...

ORF / Wieder illegales Glücksspiellokal ausgehoben

Die Salzburger Polizei hat am Mittwoch im Bahnhofsviertel in der Stadt Salzburg ein illegales Glücksspiellokal ausgehoben. Beamte folgten einer Frau, die ein vermeintlich aufgelassenes Geschäftslokales betrat und entdeckten dort elf illegale Glücksspielautomaten. Beamte einer Streife hatten die Frau am Mittwochabend beim Betreten eines Geschäftslokales beobachtet, das aufgrund der zugeklebten Fenster …

Lesen Sie mehr...

Kurier / Finanzpolizei hebt illegales Pokerlokal in Favoriten aus

Insgesamt 20 Personen sollen an zwei Tischen gespielt haben. Unklar ist, wer der Veranstalter des illegalen Pokerspiels war. Mitten im Lockdown sollen sich 20 Spieler in einem illegalen Pokerlokal in Wien-Favoriten getroffen haben. Aufgeflogen ist das verbotene Glücksspiel durch eine Razzia der Finanzpolizei. Die Teilnehmer dürften nur die Lockdown-Bestimmungen missachtet, …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Untersuchungsausschuss: „Auskunftsperson“ KR Peter Barthold, NEOS-Abg. Dr. Stefanie Krisper, illegale Glücksspielbetreiber „Kajot/Maximilian Stromer“ und die fragwürdige Rolle von RA Mag. Julia Eckhart

BM Karl Nehammer, MSc, sprach vom „nachhaltigen Schlag gegen die Glücksspiel-Mafia“, welcher Ende Juni mit einer Hundertschaft von Einsatzkräften im Großraum Wels bei der Firmengruppe Kajot stattfand.         Zahlreiche Hausdurchsuchungen – auch beim wirtschaftlichen Eigentümer und „Boss“ der Kajot-Gruppe, Maximilian Stromer und anderen Verdächtigten – führten zu …

Lesen Sie mehr...

OÖ / Illegales Glücksspiel: Erfolgreiche Großrazzia mit zahlreichen Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen

Ein Großaufgebot von Spezialermittlern des BK Wien (Organisierte Kriminalität, illegales Glücksspiel), Finanzpolizei und Sicherheitskräften führte dutzende Hausdurchsuchungen – auch in Privatvillen der wirtschaftlich verantwortlichen Personen – Beschlagnahmungen von Bargeld, Waffen und Geldspielautomaten, natürlich auch zahlreichen Servern, Mobiltelefonen und Buchhaltungsunterlagen durch.   Link: https://encyclopaedia.fandom.com/de/wiki/Maximilian_Stromer Firmen (ehemalige Firmen) im Einflussbereich von Maximilian Stromer: …

Lesen Sie mehr...

Finanzpolizei: Nächtlicher Doppelschlag gegen Ost-Glücksspielmafia in Wien

Zwei Mafiakeller mit illegalem Glücksspiel, Drogen, Waffen und Geheimprostitution ausgehoben Wien – Anonyme Anzeigen und eigene Beobachtungen waren der Anlass für zwei Einsätze der Finanzpolizei in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt in Wien. Auf dieser Basis gelang Beamtinnen und Beamten der Finanzpolizei am Mittwoch, den 24. Februar, am späten Abend ein Doppelschlag gegen …

Lesen Sie mehr...

KRONE / Wien: Doppelschlag gegen illegale Spielhöllen!

Doppelschlag gegen die Glücksspielmafia in Wien: Die Finanzpolizei hat am Mittwochabend gleich zwei illegale Glücksspiellokale in den Bezirken Donaustadt und Rudolfsheim-Fünfhaus ausgehoben. Neben Spielautomaten wurden auch Drogen sichergestellt. Zudem konnten mehrere Fälle von Geheimprostitution aufgedeckt werden. Als „Volltreffer und massive Schläge gegen die organisierte Glücksspielmafia aus dem Osten“ bezeichnet die …

Lesen Sie mehr...

KURIER / Illegales Glücksspiel trotzt Covid

Der KURIER berichtet aktuell, dass die Finanzpolizei heuer bereits 1.400 illegale Automaten aus dem Verkehr zog. Der Kampf gegen das illegale Glücksspiel ist für die Finanzpolizei eine Art Sisyphus Arbeit. 1.400 Automaten haben die Ermittler heuer bis Ende Oktober aus dem Verkehr gezogen, davon 449 Geräte in Oberösterreich, 575 in …

Lesen Sie mehr...

Kronen Zeitung: Illegale Festivitäten in Kellern

Eineinhalb Stunden hat die Schwerpunktaktion von Finanzpolizei und Kripo in Wien-Brigittenau in der Nacht gedauert – und es ging Schlag auf Schlag: 116 Personen wurden kontrolliert, 20  angezeigt. Und illegale Festivitäten aufgelöst . . . Es war ein koordinierter, zeitgleicher Zugriff in drei Nachtlokalen. 72 Beamte statteten den Betreibern einen …

Lesen Sie mehr...

KRONE / Glücksspiel-Razzia: 177 Automaten beschlagnahmt

Polizei und Finanzbehörden haben Freitagfrüh bei einer groß angelegten Razzia gegen das illegale Glücksspiel in Salzburg, Oberösterreich und Wien 177 Spielautomaten und jede Menge Geld und Wertgegenstände sichergestellt. Rund 320 Beamte waren bei der Durchsuchung von 34 Gebäuden im Zuge der Operation „Jackpot“ im Einsatz. Zur Gewinnmaximierung sollen sie die …

Lesen Sie mehr...
Die Finanzpolizei im Großeinsatz © BMF via flickr CC BY 2.0 (Ausschnitt)

KRONE / Spielhölle von Ex-Casino-Croupier ausgehoben

Krone.at berichtet aktuell, dass es der Finanzpolizei mit einer Razzia gelang, einen illegalen Pokerkeller – mitorganisiert von einem früheren Casino-Croupier – im 3. Wiener Bezirk auszuheben. In den zur Spielhölle umgebauten Gewölben tummelten sich Glücksritter, Giftler und Betrüger. Zudem kassierten die Betreiber Arbeitslosengeld und Notstandshilfe. Zutritt für Spieler in den …

Lesen Sie mehr...

Tirol: Rien ne va plus im Cardcasino

Drei Tage nach dem Auslaufen der Pokerlizenz sperrte die Innsbrucker Polizei das erste Cardcasino in Österreich zu. Dazu verwendeten die Beamten eine Terrorsperre. Innsbruck – Im Advent schützte der 800 Kilo schwere Betonblock noch die Besucher der Innsbrucker Christkindlmärkte vor etwaigen Amokfahrern und Terroristen. Jetzt versperrt das Ungetüm aus dem …

Lesen Sie mehr...

Razzia: „Bingo“-Abend in Vereinslokal endet jäh

„Bingo!“ – das dachten sich an diesem Abend wohl vor allem die Wiener Exekutive und die Finanzpolizei, als sie ein illegales Glücksspiellokal in der Bundeshauptstadt auffliegen ließen. Getarnt als Sportverein gab man sich in den Räumlichkeiten dem „Bingo“-Spiel hin, als plötzlich zahlreiche Uniformierte den „Spieleabend“ jäh beendeten. In einer groß …

Lesen Sie mehr...