In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Startseite / Aktuell / Breaking News / Thomas Sochowsky: Verbreitung des „Novomatic-Buches“ vom OGH verboten.

Thomas Sochowsky: Verbreitung des „Novomatic-Buches“ vom OGH verboten.

Justitia, monumentale Marmorstatue in der Aula des Justizpalastes Wien, dem Sitz des OGH. – Bild © Creative Commons Wikipedia/Bwag

 

Der OGH machte „kurzen Prozess“:

Der OGH Wien hat in seiner Sitzung vom 21. Dezember 2017 die außerordentliche Revision Thomas Sochowskys et. al. zurückgewiesen.

Es dauert sehr lange, bis der Wahrheit endgültig und rechtskräftig die Ehre gegeben wird:

Die Verbreitung des  von Thomas Sochowsky und seinen „Helfern“  initiierten und von einem „Künstler“ verfasste Buch (siehe Spieler-Info, 15.05.2017) wurde nunmehr  auch vom OGH kurz und bündig  untersagt.

Den Wortlaut des Urteils ersehen Sie im folgenden Dokument:

Weiterführende Links:

Das könnte Sie auch interessieren

SN / Illegales Glücksspiel: Warum eine Hauseigentümerin zahlen muss

  Quelle:  Illegales Glücksspiel: Warum Hausbesitzerin zahlen muss, (pdf), SN, 24.06.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.