Startseite / Akuell / Ga­ming-News In­ter­na­tio­nal / Das österreichische Glücksspielgesetz vor dem Europäischen Gerichtshof?

Das österreichische Glücksspielgesetz vor dem Europäischen Gerichtshof?

Österreichischer Verfassungs- wie auch Verwaltungsgerichtshof und Oberster Gerichtshof sind sich einig, dass das aktuelle Glücksspielgesetz nicht unionswidrig ist. Welche Aussicht das österreichische Glücksspielgesetz vor dem  Europäischen Gerichtshof (EuGH) hat, lesen Sie hier.


Spieler-Info.at ersuchte die RA-Kanzlei Böhmdorfer Schender Rechtsanwälte GmbH um ihre Expertise zum Thema.

Ergebnis:

Da die nationalen Gerichte keine Bedenken gegen das österreichische Glücksspielgesetz haben und gleichzeitig dem Unionsrecht unterliegen, müssten gänzlich neue Aspekte oder Fragen ins Spiel gebracht werden, um vom Europäischen Gerichtshof eine anderslautende Einschätzung zu erhalten.

Lesen Sie bitte hier die rechtliche Darstellung der Kanzlei Böhmdorfer Schender Rechtsanwälte GmbH:


Das könnte Sie auch interessieren

Die russische Regierung macht den Weg frei für die Einrichtung einer Glücksspielzone in der Olympiastadt Sotschi. © BIld: Spieler-Info

Sotschi: Glücksspielzone für mehr Touristen in der Olympiastadt?

Noch in diesem Jahr soll in den Skigebieten Gorki-Gorod und Rosa-Chudor auf 165 000 Quadratmetern …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.