Startseite / Akuell / TOP News / bwin.party: Aktie rasselt auf Rekordtief

bwin.party: Aktie rasselt auf Rekordtief

bwin.party- CEO Norbert Teufelberger; Bild: bwin.partyTrotz Fußball-WM hat die Aktie von bwin.party mehr als 30 Prozent ihres Werts eingebüßt.


Wie das Wirtschaftsblatt aktuell meldet, rasselte die Aktie am Mittwoch auf unter  82  Pence. So billig wie noch nie.  Börsewert des Unternehmens: keine 670  Millionen Pfund, ein Viertel des Wertes von vor vier Jahren.

Was an der Börse passiert,  spiegelt die Entwicklung des Unternehmens wider. Wie das Wirtschaftsblatt meldet sind im 1. Quartal 2014 waren die Bwin.Party-Erlöse rückläufig. Von Jänner bis März fielen die Umsätze um 8 Prozent auf 165,7 Millionen Euro. CEO Norbert Teufelberger will zusätzlich 30 Millionen Euro an Kosten einsparen. Sein langjähriger CEO-Partner und bwin-Mitgründer Manfred Bodner ist dem Machtkampf der Aktionäre zum Opfer gefallen. Bodner trat als Aufsichtsrat zurück.

Seit kurzem mischt der US-Investor Jason Ader mit. Ende Juni gab es Verkaufs-Gerüchte, die Deutsche Bank sei beauftragt worden, die Möglichkeiten dafür auszuloten. Was aber seitens Bwin.Party sofort dementiert wurde – so das Wirtschaftsblatt.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Was momentan entsteht, das sind strukturierte Gruppierungen. © Spieler-Info

Glücksspiel-Mafia in Österreich aktiv

Verschiedene Gruppierungen rüsten derzeit massiv auf. Die Polizei mahnt mehr Unterstützung der Justiz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.