Startseite / Akuell / Ga­ming-News In­ter­na­tio­nal / Kalifornien steht kurz vor der Online-Glücksspiel-Regulierung

Kalifornien steht kurz vor der Online-Glücksspiel-Regulierung

Senator Roderick Wright Senator Roderick Wright will mit seinem Entwurf „Internet Gambling Consumer Protection and Public-Private Partnership Act of 2013“ – kurz SB51 – geregeltes innerstaatliches Online-Glücksspiel ermöglichen.


Wrights Gesetzesentwurf sieht vor, neben Poker auch andere Glücksspiele via Internet zu erlauben. Indianerstämme, Rennbahnen und andere Glücksspiel-Anbieter sollen sich für die Online-Lizenzen bewerben können. Dem Staat Kalifornien würden damit viele Millionen Dollar an Lizenzeinnahmen in die Kassa fließen.

Ein weiterer Gesetzesentwurf – von Senator Lou Correa – würde nur Internet-Poker erlauben. Die „California Gambling Control Commission“ würde entscheiden, wer eine Lizenz zum Betrieb einer online Poker Webseite bekommen würde.
Unterstützt wird diese Gesetzesvorlage von der California Online Poker Association (COPA), einem Interessenverband, der vor allem durch die Morongo and San Manuel Bands of Indians finanziert wird.

Mit weiteren Anhörungen oder einer doch raschen Entscheidung ist Ende März zu rechnen. Die Staaten, die weiterhin auf lizenziertes online-Glücksspiel verzichten, verzichten auch auf viel Geld in den Staatskassen.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Der slowakische Staat bereitet aktuell eine Verschärfung des Glücksspielgesetzes vor, ähnlich wie eine solche seit 2010 in Österreich gültig ist. © Spieler-Info

Bratislava: Bald NEUES Eldorado illegaler Glücksspielanbieter?

Der Bürgermeister von Bratislava, Iva Nesrovnal, sagt in einem Gespräch mit „Der Standard“, er strebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.