Startseite / Akuell / Ga­ming-News In­ter­na­tio­nal / Tschechischer Staat will Glücksspiel besteuern – Koalition beschließt Eckpunkte

Tschechischer Staat will Glücksspiel besteuern – Koalition beschließt Eckpunkte

Die Betreiber von Glücksspielen haben bisher in Tschechien nicht gerade unter der Steuerlast gestöhnt. Genauer gesagt haben sie bisher gar keine Steuern gezahlt, sondern einen Teil ihres Gewinnes an wohltätige Organisationen abgeführt.

[[image1]]Doch die Regierungskoalition hat sich im Rahmen der geplanten Steuerreform nun drauf geeinigt, dies zu ändern. Spielhöllen mit Daddelautomaten – sie gibt es in tschechischen Städten mittlerweile fast an jeder Ecke. Zum Boom der Spielhöllen beigetragen hat auch, dass Glücksspielbetreiber bisher keine Steuern zahlen, sondern nur Abgaben an wohltätige Organisationen. Die Höhe der Abgaben können die Betreiber dabei mehr oder minder selbst bestimmen – und sie werden kaum überwacht.
Lesen Sie mehr…

Das könnte Sie auch interessieren

Der slowakische Staat bereitet aktuell eine Verschärfung des Glücksspielgesetzes vor, ähnlich wie eine solche seit 2010 in Österreich gültig ist. © Spieler-Info

Bratislava: Bald NEUES Eldorado illegaler Glücksspielanbieter?

Der Bürgermeister von Bratislava, Iva Nesrovnal, sagt in einem Gespräch mit „Der Standard“, er strebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.