In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Startseite / Aktuell / SN / Illegales Casino in Salzburg war als Nagelstudio getarnt

SN / Illegales Casino in Salzburg war als Nagelstudio getarnt

„Nagelstudio“, Bilder © Spieler-Info.at (Ausschnitte) / Bild © BMF (Ausschnitt)

Der Finanzpolizei gelang in der Stadt Salzburg ein überraschender Fang gegen das illegale Glücksspiel. Strafen bis zu 300.000 Euro drohen.

Von außen machte das Lokal den Eindruck, als würden im Inneren Fingernä­gel gepflegt. Doch das war nur eine Tarnung, wie das Finanz­ministerium mitteilte. Denn tatsächlich verbarg sich hinter dem Nagelstudio in der Stadt Salzburg ein illegales Glücksspiellokal.

Die Beamten fanden die Automaten eher zufällig: Vor einein­halb Wochen sollte das Nagelstudio gerichtlich geräumt werden – nach einer Auflösung des Mietvertrages. Doch zumindest die für ein solches Studio typische Einrichtung musste dabei nicht entfernt werden:

„Es wurden keine Utensilien für ein Nagelstudio gefunden“,

sagte Stefan Trittner, Sprecher des Finanzministeriums. Stattdessen entdeckten der Gerichtsvollzieher und die Beam­ten der Salzburger Polizei Glücksspielautomaten.

Die nun verständigte Finanz­polizei stellte in dem vermeintlichen Nagelsalon neun Automa­ten sicher – sogenannte Walzen­spielgeräte. Die Beamten stießen zudem auf ein Wettannahmeter­minal. Auch dieses wurde entge­gen den Bestimmungen des Salzburger Wettunternehmer-Gesetzes unrechtmäßig betrieben. Das Lokal war videoüberwacht. Ins­gesamt fand die Polizei vor und in dem illegalen Casino sieben Überwachungskameras. Nicht anzutreffen waren jedoch die Be­treiber des vermeintlichen Nagel­studios. heißt es vom Finanz­ministerium. Die Beamten be­schlagnahmten alle Geräte. Diese werden bis zum Ende des Verfah­rens in ein eigenes Verwahrlager gebracht. Die Ermittlungen der Finanzpolizei laufen.

,.Dem Betreiber drohten nun Strafen nach dem Glücksspielgesetz in Höhe von bis zu 300.000 Euro“,

heißt es aus dem Finanzministerium.

Nicht zum ersten Mal entdeck­te die Polizei ein illegales Casino, das als Betrieb getarnt wurde. Im Vorjahr stießen die Beamten in einem vermeintlichen Waxing­-Studio und in einem Crêpes-Lokal auf illegale Spielautomaten. Die Tarnung als Nagelstudio ist jedoch laut Ministerium einmalig gewesen und daher besonders kurios.

,.Meistens sind Glücks­spiellokale so gestaltet, dass sie von außen nicht erst als Betrieb wahrgenommen werden.“

Im Jahr 2022 wurden in Salzburg bei 19 Einsätzen insgesamt 111 ille­gale Glücksspielgeräte beschlag­nahmt. Hinweise kommen auch von Anrainern oder ehemaligen Spielern.

Quelle:

Das könnte Sie auch interessieren

Krone / Ländle-Polizei hebt Drogen- und Spielhölle aus

In der Nacht auf Mittwoch haben Polizei und Arbeitsinspektorat mehrere Nachtlokale in Vorarlberg kontrolliert. Unter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert