In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Startseite / Aktuell / Breaking News / Florierendes Glücks­spiel in den USA: 2021 bringt Umsatz­rekord

Florierendes Glücks­spiel in den USA: 2021 bringt Umsatz­rekord

Bild © CC0 Creative Commons, Pixabay (Ausschnitt)

Die Glücksspielbranche in den USA kann bereits Wochen vor Jahresende auf ein äußerst erfolgreiches 2021 anstoßen. Neueste Daten des US-Glücksspielverbandes American Gaming Association (AGA) vom vergangenen Donnerstag deuten darauf hin, dass die Glücksspielunternehmen schon jetzt einen neuen Umsatzrekord erzielt haben.

Rekordumsatz aus 2019 bereits Monate früher erreicht

Demnach summierten sich die Einnahmen der Branche von Januar bis Oktober 2021 auf 43,43 Mrd. USD (38,48 Mrd. Euro). Damit liege das Plus zum Vorjahreszeitraum bei 71,7 %. Doch auch im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 seien die Zahlen äußerst erfreulich, so die AGA.

So seien die zwischen Januar und Oktober 2019 erwirtschafteten Umsätze um 19,8 % übertroffen worden. Zudem habe die Branche mit den 43,43 Mrd. USD bereits am 31. Oktober den Gesamtumsatz des Rekordjahres 2019 von 43,65 Mrd. USD fast erreicht.

Das Branchenmagazin Gaming America hat in einer Analyse von letzter Woche weitere Zahlen vorgelegt. Diesen zufolge betrugen die Umsätze der in den USA aktiven Casinos bis Anfang Dezember 44,15 Mrd. USD. Der Umsatzrekord von 2019 wäre damit geknackt, zumal in den Gaming-America-Daten die November-Umsätze aus Casino-Hochburgen wie Nevada noch gar nicht enthalten sind.

Mit Ausnahme leichter Rückgänge in New Mexico (Minus 0,7 %) betreffe das Wachstum alle übrigen 24 US-Bundesstaaten, in denen Glücksspiel legal ist. Dazu betont die AGA, dass elf von diesen schon Ende Oktober eine Überschreitung der Jahreseinnahmen von 2019 vermeldet hätten.

Terrestrische Casinos bleiben wichtigster Sektor

Verantwortlich für das Wachstum seien vor allem die terrestrischen Casinos mit ihren Spielautomaten. Diese stellten mit gut 27 Mrd. USD noch immer den Löwenanteil an den Glücksspielumsätzen.

Dazu seien weitere Faktoren für den Boom verantwortlich. AGA-Präsident Bill Miller erklärte:

Angesichts der Rekorde im stationären Glücksspiel, der Expansion in neue Branchen und der Erholung des nationalen und internationalen Tourismus ist die Branche in einer guten Position für eine vollständige Erholung.

Die Besucherzahlen hätten sich wieder stabilisiert und reichten annähernd an das Niveau vor Beginn der Pandemie heran. Noch stärker seien die Ausgaben der Spieler gestiegen, was zu dem Plus bei den Casinos im Lande führe.

Sportwetten und Online-Glücksspiel als Wachstumstreiber

Parallel dazu verzeichne der Online-Sektor ein weit überdurchschnittliches Wachstum und entwickle sich immer stärker zum bedeutenden Umsatzgaranten für die Branche. Die Einnahmen der Online-Casinos seien demnach auf knapp 3 Mrd. USD geklettert, was im Vergleich zu 2019 einem Sprung um 644,6 % entspreche.

Nicht ganz so stark hätten die Sportwetten-Anbieter profitiert. In den ersten zehn Monaten des Jahres hätten Wett-Fans bei ihnen 3,16 Mrd. USD ausgegeben und damit das Ergebnis von 2019 um das mehr als 3,5-Fache gesteigert.

AGA-Präsident Miller zeigte sich zuversichtlich, dass die Branche auch im kommenden Jahr weiter floriere. Er gehe davon aus, dass zu Zunahme von Reiseverkehr, Konferenzen und Messen das Geschäft in den Glücksspielstädten zusätzlich antreiben werde.

Quelle:

Das könnte Sie auch interessieren

Razzia in Berlin wegen Steuerbetrugs in Spielhallen

Rund 70 Objekte in sechs Bundesländern durchsucht Die Verdächtigen sollen mit manipulierten Spielautomaten einen Steuerschaden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.