In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Startseite / Akuell / Breaking News / Sportwetten und Spielmanipulationen werden immer mehr zum Problem

Sportwetten und Spielmanipulationen werden immer mehr zum Problem

Bild © dpa / Karl Josef Hilde

AK-KURIER.de berichtet, dass über Sportwetten täglich weltweit Milliardensummen umgesetzt werden. Seit Jahren gibt es deshalb viele Schlagzeilen, das Betrug sich zu einem immer größeren Probleme entwickelt. Dies alles strahlt aus auf den Profisport, der unter Manipulationen leidet – entweder konkret durch Vorfälle oder über die Möglichkeit, dass betrogen werden könnte. Es gibt von einzelnen Verbänden und sogar von vielen Wettanbietern verschiedene Versuche, die kriminellen Handlungen einzudämmen. Es versteht sich von selbst, dass dies alles andere als leicht ist. Wenn es um Geld geht, sind Grenzen schwer zu setzen.

Betrug mit Sportwetten

Wir leben in einer Zeit, in der auf die verschiedenen Sportarten ohne jegliche Probleme weltweit viel Geld gesetzt werden kann. Es ist nicht mehr nachzuvollziehen, wie viele Wettanbieter es im Internet gibt. Sie alle wollen möglichst viel Umsatz generieren, also müssen sie sehr viele Optionen für einen Einsatz präsentieren. Es geht nicht einfach nur um den Sieger zum Beispiel in einem Fußballspiel oder beim Pferderennen. Tausende von Möglichkeiten bestehen an jedem einzelnen Tag und genau genommen zu jeder Minute. Wenn ein Betrug versucht wird in einer Sportart, kann sich dieser relativ leicht umsetzen lassen, ohne aufzufallen. In einem unterklassigen Fußballspiel in irgendeinem Land in Asien wird einem Spieler Geld geben, wenn er am Tor vorbeischießt oder einen Fehler macht, sodass der Gegner ein Tor erzielt. Und auf dieses nächste Tor wird gesetzt beziehungsweise auf die Niederlage einer speziellen Mannschaft. Wie lässt sich erkennen, dass besagter Spieler nicht einfach nur einen schlechten Tag hatte?

Fußball wurde als Beispiel genannt, weil es sich um den beliebtesten Sport handelt. Vergleichbares ist für fast jeden Sport vorstellbar. Die Buchmacher geben eine Quote an, ein Wetter setzt Geld ein. Je mehr er einsetzt, desto mehr wird er gewinnen. Ab gewissen Summen und wenn ein Ergebnis unwahrscheinlich ist und dennoch hohe Geldsummen gesetzt wurden, werden über spezielle Systeme offizielle Stellen aufmerksam. Aber die müssen den Betrug dann auch noch beweisen.

Problematik mit Glücksspielbetrug in Asien

Wenn von Problemen mit Glücksspielen berichtet wird, heißt es oft, dass die Betrüger in Asien ansässig sind. Offizielle Erhebungen belegen dies. Es handelt sich um einen Kontinent, auf dem viel Geld umgesetzt wird. Und je mehr Geld im Umlauf ist, desto höher liegt das Risiko auf einen Betrug. Von einer Mafia ist die Rede. Sie beschränkt sich nicht auf spezielle Sportarten, doch sie ist nicht auf diesem Kontinent beschränkt. Auswirkungen gibt es mittlerweile weltweit. Man sollte allerdings nicht glauben, dass grundsätzlich alles in Sachen Sportwetten oder auch Casino auf einen Betrug ausgelegt ist. Diejenigen, die betrügen, gehören Gruppen an, aber die einzelnen kleinen Wetter sind nicht Teil der Mafia. Sie werden für den persönlichen Kick, um es einmal so zu formulieren.

Die europäische Wettmafia

Eine Wettmafia hat Europa längst erobert. Es gab in den letzten Jahren immer wieder Fälle, bei denen Betrügereien aufgefallen sind. Auch hier waren unterschiedliche Sportarten betroffen, sogar der Fußball. Man kann die Problematik nicht an speziellen Nationen festmachen, weder was die Urheber betrifft noch die betrügerischen Sportler. Ob nun Menschen aus den Balkanstaaten verantwortlich sind oder aus Belgien, spielt erst in zweiter Linie eine Rolle. Es handelt sich um kriminelle Menschen, die ihre Kontakte in den Sport nutzen wollen, um sportliche Ereignisse zu beeinflussen. Sie gehen sicher, dass ein spezieller Vorfall eintritt. Das Wort Vorfall kann sich auf ein Tor beziehen oder auf ein konkretes Ergebnis. Es gibt unzählige Möglichkeiten. Geld wird gesetzt und am Ende wird gewonnen. Und der Gewinn ist beträchtlich.

Betroffene Sportarten und wie mit dem Problem umgegangen wird

Fußball steht besonders im Fokus im Bereich der Sportwetten. Fußball wird weltweit gespielt und zwar millionenfach, was die Chancen auf kleinere und größere Betrügereien erhöht. Es muss nur ein Spieler einverstanden sein, für eine gewisse Summe an Geld zum Beispiel einen Fehler zu machen. Und schon kann auf diesen Fehler gesetzt werden. Das lässt sich aber im Grunde auf jede Sportart beziehen. Wer nicht viel Geld verdient, ist sicherlich anfälliger, als jemand, der Millionen auf dem Konto hat. Natürlich gibt es offizielle Stellen, die sich mit dieser Problematik befassen. Wenn die Buchmacher feststellen, dass auf ein spezielles sportliches Ereignis entgegen aller Tendenzen viel Geld gesetzt wird, werden sie aufmerksam. Eine Art von Radar wurde erschaffen, die Buchmacher kooperieren miteinander. Es ist möglich, dass die entsprechenden Märkte geschlossen werden. Oder derjenige, der besonders viel Geld einsetzt, bekommt sein Geld nicht und muss sich verifizieren. Die Gruppen, die betrügen, arbeiten selten mit eigenen Namen. Oder sie haben Strohmänner. Und wer nicht beweisen kann, dass viel Geld eingesetzt werden konnte, wird eventuell die Auszahlung nicht erhalten. Das ändert nichts am eigentlichen Betrug, denn der hat Auswirkungen auf den gesamten Sport.

Aufmerksam sein

Die Auswirkungen eines Betrugs mit Sportwetten erfolgt natürlich nicht nur im Internet. Echte Buchmacher, ob legal oder illegal, nehmen ebenfalls Geld an und zahlen Gewinne aus. Denkbar, dass auch hier einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Wer bei einem definitiv seriösen Anbieter wie zum Beispiel Wetten.com setzt, der kann sich sicher sein, dass alles gegen Betrug getan wird. Die Kunden werden verifiziert. Sie müssen beweisen, dass sie sich mit korrekten Daten für die Sportwetten angemeldet haben. Dies geschieht über aktuelle Dokumente und über einen eingescannten Personalausweis. Wer falsche Daten benutzt hat, bekommt seinen Gewinn nicht. Ein Betrüger gibt selten seine echten Namen an, denn das würde ja bedeuten, dass alles nachvollzogen werden kann.

Seriöse Wettanbieter erkennen

Wie kann man einen seriösen Buchmacher erkennen? Der Ruf ist wichtig und die Tradition. Jedoch kann auch ein vergleichsweise junger Buchmacher seriös arbeiten. Es empfiehlt sich zunächst auf die Lizenz. Stammt diese aus einem europäischen Land wie Malta, unterliegt das Angebot der europäischen Gesetzgebung. Ist man an ein System angeschlossen, welches sich für die Bekämpfung von Spielsucht, Betrug bei Glücksspielen und so weiter einsetzt, ist das natürlich auch ein gutes Zeichen. wetten.com kooperiert mit dem deutschen TÜV. Es hat eine Lizenz aus Malta, hält sich an alle Sicherheitsstandards inklusive einer verschlüsselten Webseite, dem Jugendschutz, dem Datenschutz und vieles mehr. Aber es gibt weitere Wettanbieter, die empfohlen werden können.

Es wird nicht grundsätzlich betrogen

Vom Prinzip her spricht nichts gegen Sportwetten oder allgemein gegen Glücksspiele. Sie sind legal. Man muss halt wissen, dass nicht jeder Einsatz automatisch zu einem Gewinn führt. Außerdem muss man sich bewusst sein, dass ein normaler Wetter nichts beeinflussen kann. Favoriten siegen einfach gesagt nicht immer und gelegentlich sind die Außenseiter erfolgreich, egal in welchem Sport. Es steht außer Frage, dass der Ruf der Sportwetten nicht der beste ist. Das hängt mit Betrug und möglichen Manipulationen zusammen. Trotz den Milliarden, die umgesetzt werden, handelt es sich um einzelne Fälle. Und betroffen sind nicht die kleinen Wetter, sondern die Buchmacher. Sie müssen Geld auszahlen, welches unter normalen Umständen nicht ausgezahlt worden wäre. Auf der anderen Seite machen sie natürlich nicht gerade wenig Umsatz. Deshalb kann tatsächlich von Milliarden gesprochen werden. Natürlich muss man schauen, dass der Einsatz bei einem seriösen Buchmacher erfolgt. Der ist wie zuvor angedeutet leicht zu finden. Setzt man per Zufall auf ein sportliches Ereignis, welches manipuliert worden ist, hat man als kleiner Wetter keinen Nachteil. Man muss das Geld also nicht zurückgeben. Selbst manipulieren kann niemand. Damit es sich für die Betrüger lohnt, müssen wirklich hohe Summen eingesetzt werden. Was gleichzeitig bedeutet, dass die Betrüger sehr viel riskieren. Gemeint ist hier nicht nur ein Verlust des Geldes, sondern im schlimmsten Falle eine Gefängnisstrafe.

Quelle:

Das könnte Sie auch interessieren

KURIER / Ibiza-Video: Kampf um Casinos Austria eskaliert

Laut der aktuellen Onlinemeldung von kurier.at verwenden tschechische Großaktionäre die Strache-Aussagen in ihrer Klage gegen Novomatic. Die tschechische Sazka Group, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.