Startseite / Akuell / Breaking News / Rankings: Illegales Glücksspiel in Kärnten. Standorte, Anzeigen, Trends

Rankings: Illegales Glücksspiel in Kärnten. Standorte, Anzeigen, Trends

Bild © Spieler-Info

Seit Jahren publiziert Spieler-Info – exklusiv, da beruhend auf eigener Recherche – Standorte und Daten zum illegalen Glücksspiel in den einzelnen Bundesländern. Unser umfangreiches Archiv ermöglicht es, Fakten und Zahlen regelmäßig in Form von statistischen Auswertungen und Trend-Analysen darzustellen.

Für das Bundesland Kärnten lässt sich für den Zeitraum November 2014 bis Oktober 2017 Folgendes feststellen:

A. Anzahl der Anzeigen von Standorten bzw. von illegalen Glücksspielgeräten sowie die Anzahl der Anzeigen von „Standorten ohne Zutritt“ (Klingelbetrieben)

KÄRNTEN
2014 2015 2016 2017 Gesamt
2014 – 2017
  Stand-orte GSP-Geräte Stand-orte GSP-Geräte Stand-orte GSP-Geräte Stand-orte GSP-Geräte Stand-orte GSP-Geräte
Anzahl Anzeigen
Standorte /
illegale GSP-Geräte
9 55 66 391 16 95 68 383 159 924
Anzahl Anzeigen
Standorte
KEIN Zutritt
(Klingelbetrieb)
6 13 52 71

B. Aktuelle Daten für September / Oktober 2017 (vgl. Bundesland-Facts „Kärnten“, Archiv Spieler-Info):

19 Standorte mit insgesamt 96 illegalen Glücksspielgeräten, des Weiteren 16 Standorte ohne Zutritt (Klingelbetriebe).

C. Anzeigenhäufigkeit 35 Standorte

Wie oft wurden Standorte / Betriebe angezeigt?

Anzeigenhäufigkeit
35 Standorte KÄRNTEN
Anzeigenhäufigkeit Standorte
7 Anzeigen 1
6 Anzeigen 10
5 Anzeigen 9
4 Anzeigen 2
3 Anzeigen 6
2 Anzeigen 4
1 Anzeige (Erstanzeige) 3
35

D. Anzahl von Glücksspiel-Geräten pro Standort

 Aufstellung GSP-Geräte
Standorte Anzahl GSP
1 10
3 8
1 7
3 6
4 5
4 3
2 2
1 1

E. Einsatz Spielprogramme an illegalen Standorten

Spielprogramme
Glücksspiel-Software Anzahl Standorte
Webak 26 8
fun2all.com 25 4
Amatic 17 7
IFS 8 3
ZipBuy.com 5 1
A-P&E 4 2
Unbekannt 3 1
afric2go 2 2
Ama Net 2 1
ACT 1 1
Diplomat 1 1
Funwechsler 1 1
Novo Line C.
(Nachbau / Import)
1 1

F. Trends

  1. Generell ist ein Rückgang von Standorten mit illegalen Glücksspiel-Geräten zu verzeichnen.
  2. Vermehrt sind Standorte OHNE Gewerbeanmeldung bzw. Anmeldung / Vermietung anzutreffen sowie ausländische Firmen / Geschäftsführer aus der Slowakei, Ungarn oder Tschechien. Mit dieser „Lösung“ sind z.B. UWG- und Markenschutzklagen sowie Betriebsschließungen nicht möglich.
  3. Klingelbetriebe sind mit Videoüberwachung, teilweise mit Gesichtserkennungssoftware ausgestattet, wo ein Zutritt von unbekannten / unerwünschten Personen (z.B. Rechercheure, Behörden) sehr schwierig bzw. kaum möglich ist. Weiters werden Magnetkontakte bei den Eingangstüren montiert, um ein gewaltsames Eindringen der Behörden (durch den Schlosser) zu verhindern.
  4. Tierhaltung (z. B. Aquarien) in den illegalen Betriebsstätten wird genutzt, um Betriebsschließungen zu vermeiden.

G. Weiterführende Links (Archiv Spieler-Info): 

Das könnte Sie auch interessieren

Vier neue Beschlüsse vom Obersten Gerichtshof, dem Oberlandesgericht Linz und dem Landesgericht Korneuburg!

Vier neue Beschlüsse gegen illegale Glücksspielbetreiber wurden veröffentlicht. Lesen Sie alle Details dazu im Anhang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.