Startseite / Akuell / TOP News / Kärnten: Finanzpolizei und Behörden beschlagnahmen 34 illegale Automaten

Kärnten: Finanzpolizei und Behörden beschlagnahmen 34 illegale Automaten

Beschlagnahmen illegaler Glücksspielgeräte in Villach; Bild: BMF - Spieler-InfoIn einer Schwerpunktaktion wurden 34 Glücksspielgeräte  in Villach beschlagnahmt.

Wie der ORF berichtet, legte die Polizei Donnerstagabend 34 Glückspielgeräte still. „Es lagen bereits Anzeigen bei der Behörde vor, wir haben eine Kontrolle durchgeführt und die Lokale noch einmal angeschaut“, so Viola Trettenbein von der Villacher Polizei.

War keine Bewilligung zum Betrieb vorhanden, wurden die illegalen Glücksspielgeräte vorläufig beschlagnahmt und versiegelt. Es folgen Verwaltungsstrafverfahren.

Im Zuge der konzertierten Aktion wurden auch Betreiber mit Genehmigungen auf die Einhaltung der Vorschriften überprüft. Laut Polizei handelt es sich dabei um Spielcasinos, wo legale Sportwetten durchgeführt werden, in Nebenräumen wurden jedoch auch illegale Glückspielautomaten aufgestellt.

Den Betreibern stehen nun Verwaltungsstrafverfahren ins Haus. Derartige Kontrollen werden von der Kriminalpolizei nicht nur nach Anzeigen sondern immer wieder stichprobenartig durchgeführt. Erst am Mittwoch sagte FPÖ-Obmann Christian Ragger, das Land sei machtlos gegen das illegale Glücksspiel – die Polizei tritt mit diesem Schlag zum Gegenbeweis an.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Was momentan entsteht, das sind strukturierte Gruppierungen. © Spieler-Info

Glücksspiel-Mafia in Österreich aktiv

Verschiedene Gruppierungen rüsten derzeit massiv auf. Die Polizei mahnt mehr Unterstützung der Justiz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.