Startseite / Akuell / Ga­ming-News In­ter­na­tio­nal / Neue Casino-Stadt in Russland

Neue Casino-Stadt in Russland

Tigre de Cristal Hotel Casino; Bild Tigre de Cristal, Spieler-InfoDas Tigre de Cristal ist das erste Luxus-Hotel & Casino in einer neuen russischen Entertainment Zone. Das Casino bietet rund 500 Spielautomaten, 42 Spieltische und weitere 25 VIP-Spieltische. Russischen Medien zufolge sind bereits alle Zimmer bis zum Ende des Jahres 2015 ausgebucht.

Bis vor einiger Zeit waren Casinos in Russland nur in 4 Sonderzonen gestattet, doch Glücksspieltempel sind interessante Devisenbringer. Das Tigre de Cristal ist das erste einer Reihe von geplanten Casinos in der Region um Wladiwostok.

Die neue Spielzone ist fünfzig Kilometer von der Landeshauptstadt und nur wenige Flugstunden von Tokio, Seoul und Peking entfernt. Die Glücksspiel-Oase soll reiche asiatische und inländische Zocker in den fernen Osten des Landes locken. Der Beschluss, eine Spielzone in der im äußersten Südosten Russlands am Japanischen Meer gelegenen Primorje-Region zu bauen, kam von der Russischen Regierung. Die Pläne dafür existierten bereits seit dem Jahr 2009 und wurden zunächst auf Eis gelegt, bis im Jahr 2013 internationale Investoren Verträge für das Projekt unterzeichneten.

2,2 Mrd. US-Dollar Gesamtinvestitionen

Jong Wang, CEO des Hotel- und Casinobetreibers Melco Crown ist überzeugt, dass angesichts der günstigen Lage von Wladiwostok die Gaming-Zone zu einem zweiten Macau wird.

In der Primorje Spielzone sollen auf einem Gebiet von 620 Hektar bis zum Jahr 2022 insgesamt 16 Hotels und weitere 8 Casinos mit mehreren Restaurants und Unterhaltungsräumen, Theater, ein Ausstellungszentrum, Seminar- und Tagungszentren auf zahlungskräftige Kunden aus Europa und vor allem Asien warten. Sowohl ein Yacht-Club mit Platz für bis zu 65 Boote, als auch Skipisten bzw.  Skiloipen und Strände sind geplant.

Bei der Entwicklung von Wladiwostok setzt man vor allem auf ausländisches Kapital.  Neben dem kambodschanischen Casinobetreiber NagaCorp ist über die Summit Ascent Holding Ltd. auch der chinesische Casinokonzern Melco Crown Entertainment mit an Bord. Hinter Melco steht der Casino-Investor Lawrence Ho Yau Lung – die Nummer 949 der „Forbes“-Milliardärliste.

http://tigredecristal.ru

Das könnte Sie auch interessieren

Der slowakische Staat bereitet aktuell eine Verschärfung des Glücksspielgesetzes vor, ähnlich wie eine solche seit 2010 in Österreich gültig ist. © Spieler-Info

Bratislava: Bald NEUES Eldorado illegaler Glücksspielanbieter?

Der Bürgermeister von Bratislava, Iva Nesrovnal, sagt in einem Gespräch mit „Der Standard“, er strebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.