Startseite / Akuell / Ga­ming-News In­ter­na­tio­nal / Black Friday: Zahlungsdienstleister Ryan Lang bekennt sich schuldig

Black Friday: Zahlungsdienstleister Ryan Lang bekennt sich schuldig

Ryan Lang, ein in den Vereinigten Staaten im Zuge der Ermittlungen zum Black Friday angeklagter Zahlungsdienstleister, bekannte sich gestern der Verschwörung schuldig. In dieser News erfahrt ihr weitere Details sowie einen Überblick über die Personen, die ebenfalls seit dem April wegen verschiedener Delikte angeklagt wurden.


Am 15. April 2011 wurden in den USA zahlreiche Personen mit Beziehungen zu den drei damals größten Pokerseiten der Welt strafrechtlich belangt. Die Anklagepunkte gegen die Männer umfassten Delikte wie Bankbetrug, Geldwäsche sowie Delikte im Zusammenhang mit illegalem Glückspiel.

Lesen Sie mehr …

Das könnte Sie auch interessieren

Der slowakische Staat bereitet aktuell eine Verschärfung des Glücksspielgesetzes vor, ähnlich wie eine solche seit 2010 in Österreich gültig ist. © Spieler-Info

Bratislava: Bald NEUES Eldorado illegaler Glücksspielanbieter?

Der Bürgermeister von Bratislava, Iva Nesrovnal, sagt in einem Gespräch mit „Der Standard“, er strebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.