Startseite / Akuell / Breaking News / Kein goldener Mittelweg im Glücksspielstreit in Sicht

Kein goldener Mittelweg im Glücksspielstreit in Sicht

Rund jeder vierte Österreicher spielt Lotto, zockt beim Automaten, wettet auf Tore oder sucht online das schnelle Geld. Auf laufende Gewinne hoffen dürfen indes nur die Betreiber – und der Staat.

[[image1]]“Durch die Kriminalisierung des Automatenglücksspiels tauchen immer mehr Spieler ins Internet ab, wo es keine Kontrolle mehr gibt“, sagte der Wiener Marktanalyst Andreas Kreutzer am Dienstag. Tatsächlich seien laut einer aktuellen Studie seines Instituts seit dem Vorjahr rund 2000 Spielautomaten abgebaut worden. Die Folge: Die Spieleinsätze gaben gegenüber dem Jahr 2010 um 4,3 Prozent, die Brutto-Spielerträge um 9 Prozent nach.
Lesen Sie mehr…

Das könnte Sie auch interessieren

Salzburg: Schwerpunkte des illegalen Automaten-Glücksspieles (Stand Jänner 2019)

Anhang:   Übersicht Anzeigen Salzburg – 2011 bis 2018 (pdf), Spieler-Info.at, 10.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.