Startseite / Akuell / Ga­ming-News In­ter­na­tio­nal / Großbritannien gibt erste Details zur Glücksspielreform bekannt

Großbritannien gibt erste Details zur Glücksspielreform bekannt

Wie wir bereits Anfang der Woche angekündigt haben, plant die britische Regierung große Veränderungen bei den Glücksspielgesetzen. Lange hat es nicht gedauert und bereits gestern meldete sich das Ministerium für Kultur, Medien und Sport zu Wort.

[[image1]]Minister John Penrose gab bekannt, dass zukünftig alle Anbieter von Online Glücksspiel eine Lizenz bei der UK Gambling Commission benötigen. Bisher konnten ausländische Anbieter ihren Service frei in Großbritannien anbieten solange sie eine Lizenz in einem Land des Europäischen Wirtschaftsraum (EWR; engl. EEA) haben oder durch eines dieser Länder reguliert werden. Als zweite Möglichkeit gab es die sogenannte White List. Diese durch das Ministerium für Kultur, Medien und Sport (engl. Department for Culture, Media and Sport; DCMS) erstellte Liste gewährte ausgewählten Regulierungsbehörden Sonderrechte.
Lesen Sie mehr…

Das könnte Sie auch interessieren

Der slowakische Staat bereitet aktuell eine Verschärfung des Glücksspielgesetzes vor, ähnlich wie eine solche seit 2010 in Österreich gültig ist. © Spieler-Info

Bratislava: Bald NEUES Eldorado illegaler Glücksspielanbieter?

Der Bürgermeister von Bratislava, Iva Nesrovnal, sagt in einem Gespräch mit „Der Standard“, er strebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.