Startseite / Akuell / Ga­ming-News In­ter­na­tio­nal / EuroVegas: Neue Glücksspiel-Hauptstadt

EuroVegas: Neue Glücksspiel-Hauptstadt

An Österreichs Grenze soll um fünf Milliarden Euro die europäische Version der Zocker-Stadt Las Vegas entstehen.

Auf einer Fläche größer als der erste Bezirk in Wien soll sich 2011 alles rund ums Glücksspiel drehen. „Fünf Casinos, eine Diskothek, eine Konzerthalle für Shows, Spamöglichkeiten und ein Hotel inklusive“, erklärt Projektsprecher Jakob Bleckmann den Umfang. Am Ende sollen fünf Milliarden Euro investiert werden.

Der Standort des Megaprojekts liegt neben Hegyeshalom in Ungarn, einen Steinwurf von Österreichs Grenze entfernt. Hinter EuroVegas steht vor allem die Unternehmerfamilie Asamer aus Oberösterreich. Hans Asamer gelang 1995 ein genialer Coup, er kaufte ein riesiges Grundstück am Kreuzungspunkt von Bahn und Autobahn günstig ein. Erst später kam die Idee, darauf einen großen Glücksspieltempel zu bauen. Eine eigene Autobahnabfahrt ist bereits gebaut, auch ein eigener Bahnhof wird in den kommenden Jahren folgen. Das Ganze ist schon fast eine eigene Stadt.

Lesen Sie mehr…

Das könnte Sie auch interessieren

Der slowakische Staat bereitet aktuell eine Verschärfung des Glücksspielgesetzes vor, ähnlich wie eine solche seit 2010 in Österreich gültig ist. © Spieler-Info

Bratislava: Bald NEUES Eldorado illegaler Glücksspielanbieter?

Der Bürgermeister von Bratislava, Iva Nesrovnal, sagt in einem Gespräch mit „Der Standard“, er strebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.