In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Startseite / Akuell / Breaking News / Probleme in Österreich setzen Bet-At-Home zu

Probleme in Österreich setzen Bet-At-Home zu

Bild © bet-at-home.com / Bild © OGH

 

Wegen OGH-Entscheid stellt Bet-At-Home das Online-Casino-Angebot in Österreich „vorübergehend zeitnah ein“.

Frankfurt/Wien/Düsseldorf – Wegen drohender operativer Verluste nehmen Anleger beim börsennotierte Wett- und Glücksspielanbieter Bet-At-Home Reißaus. Die Aktien des Glücksspiel-Anbieters fielen am Dienstag zu Handelsbeginn um 14 Prozent und sind mit 19,64 Euro so billig wie zuletzt vor eineinhalb Jahren. Das Unternehmen stellt sein Angebot in Österreich vorläufig ein und bildet wegen Kundenklagen auf Rückzahlung von Spielverlusten weitere Rückstellungen.

Als Grund nannte der mit einer maltesischen Lizenz operierende deutsche Konzern in einer Pflichtmitteilung am Montagabend die Rechtsunsicherheit in Österreich. Das Unternehmen räumte zudem ein, dass das heurige Jahresergebnis wegen Rückstellungen für Klagen österreichischer Spieler negativ ausfallen wird.

Nach einem aktuellen Beschluss des Obersten Gerichtshofs (OGH) in Wien sei unklar, ob bet-at-home seine Auffassung, wonach es ein rechtmäßiger Online-Casino-Anbieter in Österreich sei, „in absehbarer Zeit vor österreichischen Gerichten durchsetzen kann“, argumentiert das Unternehmen. Vorstand und Aufsichtsrat hätten in einer gemeinsamen Sitzung am Montag beschlossen, das Angebot des Online-Casinos in Österreich „vorübergehend zeitnah einzustellen“.

Quelle:

Das könnte Sie auch interessieren

Casinos Austria International behält vor internationalem Schiedsgericht gegen Argentinien Recht

Wien – In seiner Entscheidung vom 5. November 2021 hat ein internationales Weltbank-Schiedsgericht Casinos Austria …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.