In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Startseite / Akuell / Breaking News / WIEN: Zwei Festnahmen nach illegalem Glücksspiel

WIEN: Zwei Festnahmen nach illegalem Glücksspiel

Die Finanzpolizei im Einsatz / Bild © BMF

Der Polizei ist am Freitagabend ein Schlag gegen das illegale Glücksspiel gelungen. Bei einer Schwerpunktaktion wurden 29 Personen angezeigt. Die Personen wurden im Keller eines Wohnhauses in Wien-Favoriten angetroffen. Zwei Personen wurden festgenommen.

Freitagabend umstellten die Beamtinnen und Beamten der Wiener Polizei, der Finanzpolizei und der Gruppe für Sofortmaßnahmen das Wohnhaus in der Troststraße. Im Keller vermuten die Einsatzkräfte illegale Glücksspiele. Die Beamtinnen und Beamten beobachteten ein reges Treiben. Immer wieder betreten und verlassen Menschen das Wohnhaus. Als die Polizei den Keller durchsuchte, bestätigte sich der Verdacht.

5.000 Euro beschlagnahmt
Fünf illegale Glücksspielgeräte, drei Pokertische sowie ein Geldwechselautomat wurden beschlagnahmt. In Letzterem fanden sich 5.000 Euro in bar. Einzelne Personen wollten durch die Fenster fliehen. Sie wurden von den Einsatzkräften angehalten, die das Haus umstellt hatten.

Im Rahmen der Sonderaktion wurden 29 Personen kontrolliert und gemäß dem Covid-19-Maßnahmen-gesetz angezeigt. Zwei davon wurden gemäß fremdenrechtlicher Bestimmungen festgenommen. Weiters montierten die Wiener Netze drei Stromzähler sowie einen Gaszähler ab. Nach Angaben der Wiener Polizei bestand der Verdacht, dass auch Strom und Gas illegal bezogen wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Standard / Online-Kasinos verdienen Millionen an der Spielsucht

Illegale Online-Kasinos verdienen Millionen in Österreich. Was viele nicht wissen: Verluste bei diesen Kasinos sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.