In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Startseite / Akuell / Breaking News / China geht mit Drohnen gegen das illegale Glücksspiel vor

China geht mit Drohnen gegen das illegale Glücksspiel vor

Bild © ToNic-Pics; https://pixabay.com

Laut der aktuellen Onlinemeldung von casinoonline.de, setzt die Polizei in China Drohnen ein, um das illegale Glücksspiel zu bekämpfen. Mit deren Hilfe entdeckten die Einsatzkräfte in der vergangenen Woche ein in der Wildnis verstecktes Casino und nahmen 35 Personen fest.

In China ist das Glücksspiel mit Ausnahme von staatlich organisierten Lotterien strikt verboten. Erlaubt ist es lediglich in der Sonderverwaltungszone Macau, für die die Glücksspielindustrie einen wichtigen Wirtschaftsfaktor bildet.

Illegale Glücksspielanbieter erwartet in China eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren, Spieler müssen mit einer Haftstrafe von bis zu drei Jahren rechnen, wenn sie beim illegalen Glücksspiel erwischt werden.

Trotz des Glücksspielverbotes ist das Glücksspiel in China sehr beliebt und weit verbreitet und viele illegale Glücksspielanbieter entgehen der Strafverfolgung, indem sie mobile Casinos in der Wildnis einrichten, wo sie nur schwer mit Einsatzfahrzeugen erreicht werden können. Daher greift die Polizei immer öfter auf Drohnen zurück, um nach illegalen Glücksspielbetreibern und Spielern zu suchen.

Mobiles Casino in der Wildnis mit Drohnen aufgespürt

Wie die chinesische Zeitung Renmin Ribao berichtet, wurden in einem aktuellen Fall in der Provinz Anhui Drohnen eingesetzt, um einen Glücksspielring aufzuspüren. Dieser hatte Glücksspiele in einem abgelegenen Wald angeboten und wechselte kontinuierlich seinen Standort. Bei der nun erfolgten Razzia wurden 35 Personen festgenommen.

Das mobile Casino soll jeden Tag zahlreiche Spieler angezogen haben und nur schwer auffindbar gewesen zu sein. Allerdings hatte die Polizei Hinweise zum ungefähren Standort erhalten. Daher ließen die Einsatzkräfte Drohnen in die Luft steigen, um die Glücksspielbetreiber zu orten und Beweise zu sammeln.

Dann erfolgte der Eingriff durch rund 50 Beamte. Von den letztlich 35 Festgenommenen, waren 13 zunächst entwischt. Sie versuchten, durch den Wald vor der Polizei zu fliehen, wurden aber von den Drohnen von der Luft aus geortet und ebenfalls verhaftet.

Alle weiteren Details dazu lesen Sie hier im gesamten Bericht von casinoonline.de nach.

Quelle:

Das könnte Sie auch interessieren

China übt scharfe Kritik an Glücksspielanbietern auf den Philippinen

Laut der aktuellen Onlinemeldung von casinoonline.de, hat die chinesische Regierung ungewöhnlich scharf gegen das Verhalten von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.