Startseite / Akuell / Ga­ming-News In­ter­na­tio­nal / Russland: Nach Verbot des Glücksspiels ist die Zahl der illegalen Spielautomaten gestiegen

Russland: Nach Verbot des Glücksspiels ist die Zahl der illegalen Spielautomaten gestiegen

Der russische Präsident Wladimir Putin Nach Angaben des russischen Verbandes Gambling Business Development ist die Zahl der illegalen Automaten seit dem Verbot des Glücksspiels in Russland extrem angestiegen.


Mehr als 400.000 Menschen haben durch das Verbot ihren Arbeitsplatz verloren, 1,8 Mrd. € an Steuergeldern gingen verloren.
Die Anzahl der illegalen Casinos und Spielautomaten in Moskau und dem Gebiet um Moskau ist heute um vieles größer, als während der Zeit, in der Glücksspiel legal und gesetzestreu war.

Online-Glücksspiel ist in Russland verboten, Land-basiertes Gaming ist nur in fünf Regionen erlaubt – Wladiwostok, Altai, Krim, Kaliningrad und Sochi.

2014 unterzeichnete der russische Präsident Wladimir Putin ein Gesetz, das härtere Strafen gegen illegale Glücksspielbetreiber vorsieht, mit Geldstrafen von zwischen € 4.300  und € 7.900 oder einer Strafe, abhängig vom Einkommen des Täters für einen Zeitraum von ein bis drei Jahren zu Gunsten von Organisationen gegen unerlaubte Glücksspiele.

Das könnte Sie auch interessieren

Der slowakische Staat bereitet aktuell eine Verschärfung des Glücksspielgesetzes vor, ähnlich wie eine solche seit 2010 in Österreich gültig ist. © Spieler-Info

Bratislava: Bald NEUES Eldorado illegaler Glücksspielanbieter?

Der Bürgermeister von Bratislava, Iva Nesrovnal, sagt in einem Gespräch mit „Der Standard“, er strebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.