Startseite / Akuell / Ga­ming-News In­ter­na­tio­nal / FBI stürmt illegale Pokerrunden in New York

FBI stürmt illegale Pokerrunden in New York

Bei FBI-Aktionen gegen das organisierte Verbrechen wurden in New York City, Los Angeles, Miami und Philadelphia insgesamt 34 Personen aufgrund einer illegalen Pokerpartie angeklagt, darunter die Poker-Profis Abe Mosseri, Bill Edler und Peter Feldman.


Im Mittelpunkt des Geschehens stand in New York die Helly Nahmad Gallery, die von Bundesagenten gestürmt wurde. Die Kunstgalerie steht im Besitz der libanesischen Familie Nahmad, die auch Galerien in London besitzt.

Die Galerie war seit einiger Zeit Veranstaltungsort von Highstakes Pokerspielen. Meldungen der New York Times zufolge soll auch die russische Mafia an den illegalen Pokerspielen beteiligt sein.

In Zusammenarbeit mit dem Department of Justice hat das FBI eine umfangreiche Anklageschrift verfasst.

 

Bild: Benjamin Thorn/www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren

Der slowakische Staat bereitet aktuell eine Verschärfung des Glücksspielgesetzes vor, ähnlich wie eine solche seit 2010 in Österreich gültig ist. © Spieler-Info

Bratislava: Bald NEUES Eldorado illegaler Glücksspielanbieter?

Der Bürgermeister von Bratislava, Iva Nesrovnal, sagt in einem Gespräch mit „Der Standard“, er strebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.