In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.
Startseite / Akuell / Breaking News / Novomatic-Prozess: Warum der Kläger abblitzte

Novomatic-Prozess: Warum der Kläger abblitzte

Ex-Novomatic-Geschäftspartner Barthold bleibt mit seiner 500.000-Euro-Schadenersatzklage erfolglos. © Spieler-Info Der frühere Novomatic-Geschäftspartner Peter Barthold hatte eine Klage gegen den Glücksspielriesen eingebracht.

Doch das Gericht urteilte laut einem Bericht in der Presse vom 11.05.2017: Die behauptete „Zusage“ an den Kläger, ihn nach dem gesetzlichen Aus für das kleine Glücksspiel in Wien zu entschädigen, habe es nie gegeben.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel darüber auf diepresse.com.

 

Weitere Berichte über Peter Barthold auf spieler-info.at:

Barthold blitzt mit Klage und Vorwürfen gegen NOVOMATIC ab

Barthold Peter: „Die Grünen“-Prominenz zu seiner Unterstützung „aktiviert“!

Das könnte Sie auch interessieren

Glücksspiel im Internet: Blauer Brief der EU setzt die Länder unter Druck

Glücksspiele im Online-Casino und Wetten auf die Sieger von Gaming-Duellen sind in Deutschland von Gesetzes …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.