EuGH-Richtlinien

 

 

EuGH-Richtlinien zum Thema Spielerschutz

Das meint der europäische Gerichtshof zum Thema Glücksspielmonopol: Umsetzung, Kontrolle, Betrieb, Verantwortung, vor allem aber Schutz des Spielers vor kriminellen Angeboten, insbesondere aber Schutz vor Spielsucht.

Der EuGH verlangt strikten Spielerschutz auch bei Monopolisten. Das Monopol muss beweisen, dass es diesen Spielerschutz verteidigt, auch gegen illegale Mitbewerber!

Die Bestrebungen der Europäischen Union zielen auf eine Harmonisierung des Glücksspielwesens in allen Mitgliedsstaaten ab. Größter Diskussionspunkt dabei ist die Integration des Glücksspielwesens in die Dienstleistungsrichtlinie. Bisher ist es zulässig, die Dienstleistungs- und Niederlassungsfreiheit aus zwingenden Gründen des Allgemeininteresses (Eindämmung von Spielsucht und Kriminalität) zu beschränken. In den richtungsweisenden EuGH-Urteilen "Gambelli" und "Placanica" werden allerdings zentrale Grenzen für derartige Beschränkungen verankert.

Keine Rechtfertigung besteht, wenn

Obwohl diese Urteile prinzipiell nur den Bereich Sportwetten betreffen, hat sich der EuGH in vielen Teilen auch auf Glücksspiel allgemein bezogen, weshalb die Möglichkeit besteht, dass die in den Urteilen getroffenen Aussagen und Schlüsse zumindest teilweise auch auf Glücksspielangebote angewendet werden können.

Obwohl diese Urteile prinzipiell nur den Bereich Sportwetten betreffen, hat sich der EuGH in vielen Teilen auch auf Glücksspiel allgemein bezogen, weshalb die Möglichkeit besteht, dass die in den Urteilen getroffenen Aussagen und Schlüsse zumindest teilweise auch auf Glücksspielangebote angewendet werden können.
 

 

 

Erfolgsprämie


Erfolgsprämie

für Hinweise auf NEUE Standorte mit illegalen Glücksspielgeräten!

Sämtliche Hinweise (Name des Lokals / Adresse / Anzahl und Automatentyp / Foto / Betreiber falls bekannt) sind ausschließlich an die E-Mail kontakt@spieler-info.at zu senden.

Spieler-Info.at bearbeitet die Märkte laufend mit eigenen Rechercheuren.

Ihre Hinweise werden genau geprüft und es wird gecheckt, ob uns der Standort bekannt ist und möglicherweise bereits angezeigt wurde.

Sollte uns der Standort nicht bekannt sein und es sich tatsächlich um illegale Glücksspielgeräte handeln, werden wir nach Überprüfung von uns aus, wieder auf Sie zukommen und Ihnen die übliche Erfolgsprämie von € 150,- anweisen.
Auf Spieler-Info.at finden Sie jene Standorte, welche bereits angezeigt wurden.

Wir weisen darauf hin, dass zusätzliche, laufende, österreichweite aktuelle Standortrecherchen hier noch NICHT angeführt sind!

The Mystery Gambler

Spieler-Info recherchiert und veröffentlicht alle illegalen Spielbetriebe in Österreich.

Illegale Glücksspielgeräte

Illegales Livegame


Illegales Livegame

Liste aller von uns besuchten Standorte mit illegalem Livegame...

Hinweise


Den Illegalen keine Chance!

Spieler-Info sammelt Ihre Beschwerden über illegale Glücksspielanbieter und geht jedem Hinweis nach.

Vertraulichkeit der Informationen ist garantiert!

Auch Informationen und Hinweise durch Programmierer, Mitarbeiter von illegalen Standorten, Inkassanten etc. werden absolut streng vertraulich behandelt.

Bei Bedarf kann Spieler-Info ein kostenloses Informations-Gespräch mit einem wirklich sachkundigen Rechtsanwalt vermitteln.

E-Mail an kontakt@spieler-info.at
www.spieler-info.at
www.spieler-schutz.com

Ihr Kommentar


Kommentar

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Wünsche und Vorschläge für einen noch besseren Spielerschutz.

E-Mail an redaktion@spieler-info.at


© by Omnia Online Medien 2016  -  RSS-Feed abonnieren  -  Hilfe zu RSS-Feed