In Kooperation mit Detektei GmbH

Wir kämpfen gegen illegales Glücksspiel sowie Betrug und Geldwäsche in Zusammenhang mit Glücksspiel.

Neue Glücksspielgesetze in Belgien und Niederlande

Die europäische Glücksspiel-Landschaft formt sich derzeit in rasantem Tempo neu. Während einige Länder ihre Märkte liberalisieren, versuchen andere, das Glücksspiel auf Gesetzesgrundlage einzudämmen. Und während Deutschland noch immer stillsteht, passiert um uns herum derzeit einiges. Belgien verabschiedet 32 Gesetzesänderungen  Vor fast zwanzig Jahren definierte Belgiens Legislative das Glücksspiel und formulierte …

Lesen Sie mehr...

Steirischer Wettcafe-Betreiber Europlay mit elf Filialen insolvent – „Geschönte“ APA-Meldung und harte Finanzstrafanzeige-Fakten

Graz – Der steirische Sport-Wettcafe-Betreiber Europlay ist mit elf Filialen insolvent, wie der Kreditschützer Creditreform am Freitagnachmittag mitteilte. Über das Vermögen der LBF Handels- und Betriebs GmbH wurde am Freitag am Landesgericht Graz ein Konkursverfahren eröffnet. Als Ursache der Pleite wurde laut Creditreform von der Firma das Verbot des kleinen …

Lesen Sie mehr...

PROFIL: „Glücksritter“

In seiner gestrigen Ausgabe berichtet das Nachrichtenmagazin „profil“ über den Kampf gegen das illegale Glücksspiel: 1744 Automaten zog die Finanzpolizei im Vorjahr bei ihren Razzien aus dem Verkehr, wie profil vorliegende Zahlen aus dem Finanzministerium zeigen. Gegenüber dem Jahr 2017 entspannte sich die Lage zwar – damals wurden 2815 gesetzeswidrige …

Lesen Sie mehr...

HEUTE / Illegale Spielhölle in Wien aufgeflogen

Heute.at berichtet, dass ein Betreiber illegaler Spielautomaten in der Bundeshauptstadt zu hoch gepokert hat: Am Dienstag rückte die Exekutive an. Polizei und Finanzpolizei drangen am frühen Dienstagnachmittag in ein Gebäude in der Breitenfurter Straße ein. Der Verdacht: Im Inneren werde illegales Glücksspiel betrieben. Vor Ort trafen die Beamten tatsächlich auf einarmige Banditen …

Lesen Sie mehr...

Norwegen geht gegen Casinobetreiber mit Sitz in Malta vor

Nach den geltenden Gesetzen in Norwegen sind Norsk Rikstoto und Norsk Tipping die einzigen, die die Rechte haben, Glücksspiele im Land anzubieten. Diese staatlichen Betreiber bieten den Einwohnern des Landes Dienstleistungen wie Casino Spiele, Sportwetten und Rennen an. Der norwegischen Glücksspielbehörde (NGA) zufolge haben mehrere in Malta ansässige Casinobetreiber Spielern im …

Lesen Sie mehr...

Der Standard / Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Novomatic-Kläger Barthold

Anmerkung von Spieler-Info.at: In diesem Bericht wird von einer „Klage“ von Spieler-Info.at gegen KR Peter Barthold berichtet. Tatsächlich handelt es sich um eine bzw. zwei STRAFANZEIGEN gegen KR Peter Barthold. Eingereicht bei der zuständigen Staatsanwaltschaft. Von einer „Verleumdungsklage/Anzeige“, als versuchte Ablenkung des Peter Barthold – wie er gegenüber der APA …

Lesen Sie mehr...

KURIER / Neuer Präsident der Staatsholding ÖBAG legt sein Glücksspiel-Mandat zurück

Die Tageszeitung KURIER berichtet aktuell, dass Helmut Kern aufgrund von Zeitproblemen aus dem Aufsichtsrat von bwin.party geht. Es dauerte nicht lange. Am Freitag wurde Helmut Kern zum Aufsichtsratschef der soeben neu gegründeten Staatsholding ÖBAG gewählt. Der Überraschungskandidat von Bundeskanzler Sebastian Kurz und Finanzminister Hartwig Löger hat viel Expertise als internationaler Berater und leitet seit 2015 das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder. …

Lesen Sie mehr...

KRONE / Siebenmal auf illegales Zockerversteck gefeuert!

Laut der aktuellen Onlinemeldung von krone.at, drehte ein Spieler durch: Passanten und Gastrobesucher können von Glück reden, dass niemand durch Querschläger verletzt worden ist. Mitten in Wien-Ottakring hat ein Unbekannter in der Vorwoche sieben Schüsse auf ein Wohngebäude in der Weyprechtgasse 10 abgefeuert. In dem Haus befindet sich ein illegales Glücksspiellokal. …

Lesen Sie mehr...

KURIER / Illegale Automaten: Kampf der Behörden mit Gesetzeslücken statt gegen die organisierte Kriminalität

Die Tageszeitung KURIER berichtet aktuell, dass es in anderen Ländern strenge Gesetze gegen das illegale Glücksspiel gibt: In den USA etwa werden selbst Pokerrunden mitunter vom FBI gestürmt, in Österreich hingegen ist das Aufstellen von Automaten lediglich ein Verwaltungsdelikt. Da aber vor allem Migranten hier ihre letzten Cents verspielen, ist die Lobby für strengere Regeln bisher noch nicht so ausgeprägt. Dabei stecken hinter dem …

Lesen Sie mehr...

Die Presse / Der Öbag-Präsident und seine Kontakte zum Glücksspiel

Wie Die Presse aktuell berichtet, ist Helmut Kern Aufsichtsrat beim Onlinespiele-Anbieter Bwin. Zur Öbag gehören auch die Casinos Austria. Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) sieht keinen Interessenskonflikt. Helmut Kern hat schon viele Funktionen in seiner Laufbahn gemacht, sehr erfolgreich und so gesehen ist die Summe all dieser Erfahrungen das, was ihn auszeichnet und …

Lesen Sie mehr...

BRD: Illegales Automatenglücksspiel in Sachsen außer Kontrolle

Laut der aktuellen Onlinemeldung der Leipziger Volkszeitung wird die Anzahl an Shisha-Bars und Café-Casinos immer höher, während immer mehr Glücksspielstätten wegen strenger Auflagen schließen müssen. Diese müssen stärker auf Einhaltung der strengen Spielregeln kontrolliert werden, fordern Automatenfirmen. Leipzig – Die Eisenbahnstraße im Leipziger Osten sorgt mal wieder für Gesprächsstoff, und das weit über …

Lesen Sie mehr...

Nach einer Anzeige des Herrn KR Peter Barthold: Korruptionsverfahren gegen Westenthaler eingestellt

Wie krone.at aktuell berichtet, hat die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) in Sachen Novomatic die Ermittlungen gegen den ehemaligen FPÖ- und späteren BZÖ-Politiker Peter Westenthaler eingestellt, wie Behördensprecherin Elisabeth Täubl am Dienstag mitteilte. Gegen den Ex-Politiker war in diesem Zusammenhang der Verdacht der Beteiligung am schweren Betrug und der Vorteilsannahme im Raum gestanden. …

Lesen Sie mehr...

KURIER / Neue Spieler bei den Casinos Austria

Die Tageszeitung KURIER berichtet aktuell, dass zwischen den drei Großaktionären der teilstaatlichen Casinos Austria die Karten für 2019 neu gemischt werden. Profitabler soll der Glücksspielkonzern werden. Am 19. März will der Aufsichtsrat über den neuen Vorstand entscheiden. Noch-CEO Alexander Labak geht wie berichtet von Bord. Ob im Sommer oder schon im Frühjahr, …

Lesen Sie mehr...

Illegales Online-Glücksspiel wird immer gefährlicher: Der Staat bekam das illegale Online-Glücksspiel bis jetzt nicht in den Griff

1,76 Milliarden Euro Umsatz haben Online-Casinos im Jahr 2017 erzielt – ein Plus von 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Schleswig-Holstein hatten viele Anbieter eine zeitlich begrenzte Lizenz. Nun werben sie weiterhin im gesamten Bundesgebiet um Spieler. Auch bei großen Wettanbietern wie Bwin und Tipico funktionieren zweifelhafte Glücksspiele. Beide …

Lesen Sie mehr...