Aktuelle Nachrichten
Die immer weniger werdenden Betreiber von illegalen Glücksspielautomaten erhoffen sich paradiesische, weil anarchische Zustände. © Spieler-Info.at

Österreichisches Glücksspielgesetz: Was kann passieren?

In den Foren der Glücksspiel-Unterwelt wird im Auftrag ihrer „Illegalen-Bosse“ eifrig das „nahe Ende“ des österreichischen Glücksspielgesetzes herbeigeschrieben. Im Wesentlichen beziehen sie sich auf den OGH-Beschluss, welcher den Verfassungsgerichtshof ersucht, zum wiederholten Male festzustellen, ob das österreichische Glücksspielgesetz auch verfassungskonform sei.

Lesen Sie mehr...
Gestern ist der Behörde in Schärding endgültig der Geduldsfaden gerissen. © Spieler-Info.at

Lokaltür mit Betonklotz „verriegelt“

Wie von nachrichten.at bereits berichtet, hatte sich ein Schärdinger Gastronom, der laut Behörde illegales Automaten-Glücksspiel ohne Konzession anbot, immer wieder gegen Teilschließungen seines Lokals widersetzt. Mehrfach habe er, so Friedrich Burgstaller von der BH Schärding, die Amtssiegel entfernt und immer wieder aufgesperrt. Für den Betreiber des Lokals gilt die Unschuldsvermutung.

Lesen Sie mehr...
Sind es tatsächlich reine Verschwörungstheorien? © Spieler-Info.at

CASAG und NOVOMATIC: Österreichs „Tiefer Staat“ hat entschieden

Der bekannte, kritische Autor Jürgen Roth schrieb zum Thema „Tiefer Staat“ ein ganzes Buch. Im Falle des Übernahmepokers betreffend der CASAG/Lotterien-Anteile hat dieser unsägliche, besonders in Österreich stark, aber geheim, verwurzelte „Tiefe Staat“ eine deutliche Spur seiner Existenz und Wirkungsweise weit in die politische und wirtschaftliche Landschaft gezogen.

Lesen Sie mehr...
Vergangene Woche brach die österreichische Glücksspiellösung zusammen wie ein Kartenhaus. © Kurier.at

Kurier.at berichtet: Wie eine seltsam agierende Wettbewerbsbehörde die österreichische Lösung verhinderte

Kurier.at berichtet über die „seltsame“ Vorgehensweise der Wettbewerbsbehörde: Es wäre die große Chance gewesen. Aus den teilstaatlichen Casinos Austria samt den Lotterien hätte am Standort Österreich eine Glücksspielgruppe internationalen Formats entstehen können. Unter der Flagge des niederösterreichischen Novomatic-Konzerns, einem der weltweiten Marktführer. Mit Beteiligung der tschechischen Sazka Group, Europas größtem …

Lesen Sie mehr...
Eine wichtige Maßnahme würde dem Unwesen der „unauffindbaren, verreisten“ Glücksspiel-Unterweltler rasch ein Ende bereiten. © Spieler-Info.at

Vorarlberg: Tückische Glücksspiel-Unterwelt!

Der aktuelle Bericht der VN zeigt: die Behörden sollen, wie im Glückspielgesetz vorgesehen, verstärkt die VERMIETER und Eigentümer jener Geschäftslokale strafrechtlich heranziehen, welche Räumlichkeiten zum Betrieb illegalen Automatenglücksspieles bereitstellen. Diese wichtige Maßnahme würde dem Unwesen der „unauffindbaren, verreisten“ Glücksspiel-Unterweltler rasch ein Ende bereiten – kein Vermieter würde einem „Unbekannten“, nicht „Greifbaren“ ein …

Lesen Sie mehr...
Das Novomatic Headquarter in Gumpoldskirchen. (C) Novomatic Group of Companies

CASAG: Österreichische Lösung scheitert an fehlender Einigung mit den Wettbewerbsbehörden

Gumpoldskirchen. NOVOMATIC, Europas führender Gaming-Technologiekonzern, konnte trotz monatelanger Verhandlungen mit den Wettbewerbsbehörden keine Einigung über die Auflagen zum Einstieg bei der Casinos Austria AG (CASAG) erzielen. Das Kartellgericht untersagte den Zusammenschluss daraufhin, weil dadurch angeblich der Wettbewerb eingeschränkt worden wäre.

Lesen Sie mehr...
Bereits im vergangenen Jahr ließ die BH Schärding zwei Lokale wegen illegalen Glücksspiels schließen. (C) Bild: Spieler-Info.at

OÖ/Schärding: BH kündigt als Sicherheitsbehörde weitere Kontrollen an

Die OÖN berichten: Im Kampf gegen illegale Spielautomaten ist der Bezirkshauptmannschaft Schärding erneut ein Schlag geglückt. Ein Lokalbetreiber im Stadtzentrum muss seit vergangenem Sonntag einen Teilbereich seines Lokals absperren. Laut Friedrich Burgstaller und Martin Sigmund von der Bezirkshauptmannschaft Schärding, die als Sicherheitsbehörde für solche Fälle zuständig ist, seien mehrere Automaten …

Lesen Sie mehr...
Venedig ist der Standort eines von insgesamt nur vier Casinos in Italien. (C) Spieler-Info.at

Italien will die Spielsucht einbremsen

Die italienische Regierung hatte sich im vergangenen Jahr vorgenommen, Maßnahmen zu treffen, um die Spielsucht einzubremsen. Die Zahl der Automaten soll demnach innerhalb von vier Jahren um fast ein Drittel reduziert werden. Nun wurde der Vorsatz wieder einmal verschoben – auf den Beginn des kommenden Jahres.

Lesen Sie mehr...