Startseite / Akuell / Breaking News / Kräftiger Modernisierungsschub und Stärkung für Casinogeschäft

Kräftiger Modernisierungsschub und Stärkung für Casinogeschäft

Casinos Austria © CC Wikimedia Ralf Roletschek

Wien – Casinos Austria Vorstand schafft neue Strukturen für die Führung der zwölf österreichischen Casinos und das internationale Geschäft und gibt neue Strategie und Wachstumspläne aus

In der heutigen Sitzung des Casinos Austria Aufsichtsrates hat der Vorstand Pläne für eine Modernisierung und Stärkung des Casinogeschäfts im In- und Ausland vorgestellt. Mit Wirkung vom 1. Oktober 2018 wird für die zwölf heimischen Casinos ein neues Führungsduo eingesetzt, das aus dem bisherigen Direktor des Casino Wien, Reinhard Deiring, und dem bisherigen Leiter des Beteiligungsmanagements, Christian Lang, besteht. Sie folgen Christian Schütz nach, der nach über zehn Jahren erfolgreicher Tätigkeit in dieser Funktion nun im Konzern neue Aufgaben übernehmen wird.

Parallel dazu wurde nun, gemeinsam mit der Agentur GGK Mullenlowe und Motivforscherin Helene Karmasin, eine neue Werbelinie entwickelt, die das Erlebnis eines Casinobesuchs in den Mittelpunkt stellt und völlig neu beleuchtet. Erstmals wurde die Kampagne 360 Grad über alle Kanäle entworfen und dabei ein substantieller Schwerpunkt auf Digital Media gelegt. Im Einklang damit steht auch das durchgängige responsive Webdesign der neuen Website, um die Zielgruppen in ihrer digitalen Welt abzuholen und ihnen das authentische Casino Erlebnis näherzubringen –getreu dem Motto „Spiel, um’s herauszufinden“.

Dr. Alexander Labak / Bild © Österreichische Lotterien GmbH

Alexander Labak:

„Gerade in einer Zeit von zunehmender Digitalisierung und Virtual Reality sind wir überzeugt, dass wir unsere Casinos als analoge Gegenwelt mit Liveerlebnis und einzigartiger Atmosphäre erfolgreich positionieren können, indem wir frische Impulse setzen, unser Management stärker aufsetzen und unsere Strategie schärfen. Und es ist natürlich auch wichtig, eine Leitmarke wie Casinos Austria immer wieder neu aufzuladen.“

 

Neuerungen gibt es auch bei Casinos Austria International. Nachdem im Sommer 2018 nach gründlicher Evaluierung die Entscheidung fiel, die Operations nicht zu verkaufen, sondern selbst weiter zu führen und hierfür eine aktivere Managementstrategie auf den Weg zu bringen, gibt es nun auch einen Neuzugang im Management. Neben Christoph Zurucker-Burda, der bereits seit fünf Jahren in der Geschäftsführung agiert, wird nun der langjährige Manager der Schweizer CAI-Operations, Helmut Wede, mit einziehen. Auch hier herrscht, gestärkt durch die gute Entwicklung des ersten Halbjahres, Aufbruchsstimmung. Aufgebaut wird auf drei Säulen: der Steigerung der Profitabilität bei den bestehenden Operations, der stärkeren Penetration in bereits bearbeiteten Märkten und auch die Evaluierung von neuen Möglichkeiten, wenngleich hier natürlich das Management von Casinos abseits großer Investments im Vordergrund bleiben muss.

Das österreichische Casinogeschäft und Casinos Austria International bleiben weiterhin eigenständig, es sollen künftig aber Synergien, etwa in der Beschaffung, genutzt und Best Practice Transfers verstärkt werden.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der Aufsichtsratssitzung war das Thema Vorstandsangelegenheiten. Hier hat sich das Gremium mit der Vorgangsweise zur Bestellung der Vorstände ab Anfang 2020 befasst. Alexander Labak informierte den Aufsichtsrat, dass er für eine Verlängerung seines Vertrages nicht zur Verfügung steht, bis zu dessen Auslaufen aber aktiv an der Entwicklung der Unternehmensgruppe weiterarbeiten wird. Aufsichtsratspräsident Walter Rothensteiner bedankte sich, dass Alexander Labak bis zum Auslaufen seines Vertrags zur Verfügung steht. Das Präsidium wird unverzüglich einen Search Prozess für die Auswahl der Vorstände ab Anfang 2020 starten.

Quelle:

Das könnte Sie auch interessieren

Polizisten entdecken bei Einsatz illegale Spielautomaten

Wie regionews.at aktuell berichtet bemerkten Beamten der Polizeiinspektion Juchgasse im Zuge eines Einsatzes wegen eines Wassergebrechens …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.