Startseite / Akuell / Breaking News / KURIER / Casinos Austria: Spannendes Spiel um Aufsichtsrat und Vorstand

KURIER / Casinos Austria: Spannendes Spiel um Aufsichtsrat und Vorstand

Bild © Kurier.at

Kurier.at berichtet aktuell über den tschechischen Großaktionär Sazka, der den Vorstand des teilstaatlichen Glücksspielkonzerns vergrößern will.

Die Sazka-Group der tschechischen Milliardäre Karel Komárek und Jiří Šmejc hatte beim Einstieg in die Casinos Austria von Beginn an die Absicht, die Beteiligungsgesellschaft Medial komplett zu übernehmen. Mit dem Verkauf der Anteile der ehemaligen Kirchenbank Schelhammer & Schattera an der Medial ging dieser Plan nun auf.

Zuvor übernahm Sazka bereits die Anteile von UNIQA und der Raiffeisen-Industrieholding LLI. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 15. Mai soll der Deal abgesegnet werden. Wie aus dem Bericht hervorgeht, weiten die Tschechen ihren Anteil von 34 auf über 38 Prozent aus und sind vor der Staatsholding ÖBIB (33 Prozent) der größte Aktionär.

Quelle: 

Das könnte Sie auch interessieren

Novomatic-Chef Mag. Harald Neumann präsentiert das Halbjahresergebnis; Bild: © NOVOMATIC AG

NOVOMATIC: Österreichs Leitbetrieb zeigte bei der Branchenmesse G2E in Las Vegas Präsenz

Insgesamt 450 Aussteller und 26.000 Fachbesucher nahmen an der 18. Global Gaming Expo (G2E) von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.