Startseite / Akuell / Breaking News / BRD | Online-Glücksspiel: Kreditkartenfirmen müssen auf Forderungen verzichten

BRD | Online-Glücksspiel: Kreditkartenfirmen müssen auf Forderungen verzichten

Foto © Creative Commons/pexels (Ausschnitt)

 

Kreditkartenunternehmen, welche die Zahlungsabwicklung für – in Deutschland illegale – Online-Glücksspielportale abwickeln, sind nicht selten gezwungen, ihre Forderungen abzuschreiben. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin  „Der Spiegel“ in der Ausgabe 1/2018 anhand der Fallgeschichte eines Spielsüchtigen, den der deutsche „Fachverband Glücksspielsucht“ als Verbraucherschutzverband gegen eine Kreditkartenfirma unterstützte.

Auf der Webseite „anwalt.de“ finden sich juridische Kommentare zu diesem Szenario.

 

Quellen:

Archiv Spieler-Info

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

BRD: Schärfere Aufsicht über illegales Glücksspiel gefordert

Wie die Stuttgarter Zeitung aktuell berichtet, jagen illegale Online-Casinos und Sportwetten der staatlichen Lottogesellschaft die Spieler ab. Der Geschäftsführer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.