Startseite / Akuell / Breaking News / OÖ: Mit Beton gegen hartnäckige Betreiber von Lokalen mit illegalem Glücksspiel

OÖ: Mit Beton gegen hartnäckige Betreiber von Lokalen mit illegalem Glücksspiel

Zerstörung illegaler Spielautomaten © CC Wikipedia/Agência Brasil (Ausschnitt).

 

Vöcklabruck.- In Kooperation von Bezirkspolizei, Finanzpolizei, Arbeitsinspektorat und Cobra wurden in den vergangenen Monaten mehrere Lokale im Hinblick auf illegales Glücksspiel kontrolliert. Laut Oberösterreichischen Nachrichten wurden dabei wurden 55 Glücksspielgeräte und 41 Wettgeräte beschlagnahmt und mehrheitlich abtransportiert.

Wiederholt habe sich erwiesen, dass Lokalbetreiber wenig durch behördliche Maßnahmen (hohe Geldstrafen, Betriebsschließungen, Plombierung der Lokale) zu beeindrucken seien und ihren rechtswidrigen Betrieb einfach fortsetzten. Um das Katz-und-Maus-Spiel zu beenden, wurden die Türen eines Lokals seitens der BH Vöcklabruck mit zentnerschweren Betonblöcken verbarrikadiert.

Die Oberösterreichischen Nachrichten zitieren Johannes Beer (BH Vöcklabruck), der bekräftigt, dass die „verstärkten Glücksspielkontrollen […] im gesamten Bezirk weiter aufrechterhalten“ werden sollen.

Links:

 

Das könnte Sie auch interessieren

Illegales Glücksspiel: Drei neue Urteilsveröffentlichungen!

Lesen Sie alle genaueren Einzelheiten zu den Urteilsveröffentlichungen der Landesgerichte Wr. Neustadt, Graz und Leoben im Anhang: Anhang: …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.