Startseite / Akuell / Breaking News / VwGH zu „Geschicklichkeitsspielen“: Begründungsmangel des OÖ LVwgH!

VwGH zu „Geschicklichkeitsspielen“: Begründungsmangel des OÖ LVwgH!

Urteilsaufhebung aufrgund mangehalfter Begründung. © Spieler-InfoDer Verwaltungsgerichtshof hat ein Urteil des oberösterreichischen Landes-Verwaltungsgerichtshofes zum Thema „Glücksspiel als Geschicklichkeitsspiel GETARNT“ aufgehoben.


Allerdings basiert die Begründung nicht etwa darauf, dass es sich wirklich um ein Geschicklichkeitsspiel handelt, sondern der Landes-Verwaltungsgerichtshof hat sein URTEIL mangelhaft begründet bzw. wurde das Spiel nicht GRÜNDLICH GENUG beschrieben.

Lesen Sie bitte hier die Expertise der Kanzlei BÖHMDORFER/SCHENDER über diese Entscheidungen:

 

Das Urteil des LvwgH vom 17.08.2015:

https://www.lvwg-ooe.gv.at/Entscheidungen/2015/410524.pdf

 

Das Urteil des VwGH vom 04.01.2017:

https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/Vwgh/JWT_2015170145

Das könnte Sie auch interessieren

Offener Brief an BR Mag. Doris Schulz (ÖVP), Klubobmann Gottfried Hirz (Grüne) und Abg. Hermann Krenn (SPÖ)

Sehr geehrte Frau Bundesrätin Mag. Schulz! Sehr geehrter Herr Klubobmann Dipl.-Päd. Hirz! Sehr geehrter Herr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.