Startseite / Akuell / Breaking News / „Österreich“ berichtet über Causa Barthold

„Österreich“ berichtet über Causa Barthold

Peter Barthold wollte den Glücksspielkonzern Novomatic erpressen. © Spieler-InfoSpektakuläre Wende in der Causa um angebliche Schmiergeldzahlungen des Glücksspielriesen Novomatic an Ex-Politiker Peter Westenthaler. 


„Österreich“ berichtet: Ex-Rapid-Tormann Peter Barthold, ein früherer Geschäftspartner von Novomatic, hatte den Konzern deshalb angezeigt, führt außerdem ein Zivilverfahren gegen das Unternehmen, das ihm angeblich Geld schulde. Jetzt aber hat Barthold selbst eine Anzeige am Hals – wegen des Verdachts, „die Novomatic-Gruppe durch gefährliche Drohungen zur Leistung von Zahlungen in zweistelliger Millionenhöhe zu nötigen“, wie es in der ÖSTERREICH vorliegenden Sachverhaltsdarstellung heißt.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier auf oe24.at!

Das könnte Sie auch interessieren

Salzburg: Schwerpunkte des illegalen Automaten-Glücksspieles (Stand Jänner 2019)

Anhang:   Übersicht Anzeigen Salzburg – 2011 bis 2018 (pdf), Spieler-Info.at, 10.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.