Startseite / Akuell / Breaking News / Illegales Glücksspiel Bozen: 440.000 Euro Strafe und beschlagnahmte Spielautomaten

Illegales Glücksspiel Bozen: 440.000 Euro Strafe und beschlagnahmte Spielautomaten

Gäste konnten sich über Internet auf ausländische Glücksspielanbieter einwählen. (C) Südtirol NewsBozen – Die Finanzpolizei hat in Bozen zwölf sogenannte Totems, also Spielautomaten, beschlagnahmt, die in diversen Bars aufgestellt waren.


Auf den ersten Blick wirkten die Automaten harmlos, als ob sie nur dazu dienten, das Handy aufzuladen oder im Internet zu surfen.
Mit den Geräten war es den Kunden aber möglich gemacht worden, sich über Internet auf ausländische Glücksspielanbieter einzuwählen, die nicht dem italienischen Staatsmonopol unterliegen.

Wieviele Personen dadurch Strafen in Höhe von 440.000 Euro riskiert haben, lesen Sie im vollständigen Artikel hier auf Südtirol News. 

Das könnte Sie auch interessieren

Niederösterreich-Ranking: in welchen Bezirken stehen die meisten illegalen Geldspielautomaten?

NÖ: Oftmals angezeigte Standorte SPIELEN NOCH IMMER!

  Die aktuelle Recherche in NÖ bringt KEINE erfreulichen Ergebnisse: Trotz „Soko Glücksspiel“ in NÖ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.