Startseite / Akuell / Breaking News / Berlin: Weniger Spielhallen – mehr Gewinn für Berlin

Berlin: Weniger Spielhallen – mehr Gewinn für Berlin

Behördlicher Kampf gegen das kommerzielle Glücksspiel; (c) Bild: Polizei BerlinDie Anzahl der Spielhallen in Berlin ist auf dem Rückzug. Das Land Berlin erzielt aus den Automaten allerdings mehr Gewinn.


Neue Zahlen aus der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales bestätigen die rückläufige Entwicklung der Glücksspielstätten.

Gewinner im wahrsten Sinn ist aber das Land Berlin: im vergangenen Jahr waren es  39,9 Millionen Euro an Vergnügungssteuer. 600 000 Euro mehr als 2013.

Weniger Automaten werden also intensiver genutzt. Und auch 2015 rechnet der Senat mit Steuereinnahmen zugunsten des Berliner Haushalts von etwa 40 Millionen Euro.

Die Berliner Polizei kontrollierte im Jahr 2014 805 Spielstätten, stellte 980 Verstöße gegen das Spielhallengesetz und die Spielverordnung fest und ahndete 181 Straftaten und 1187 Ordnungswidrigkeiten.

2014 wurde das 2011 beschlossene Spielhallengesetz  vom Berliner Verfassungsgericht und vom Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg für rechtmäßig erklärt – seit dem kam Schwung in den behördlichen Kampf gegen das kommerzielle Glücksspiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz: Betrieb geschlossen – Kurzer Prozess bei illegalem Glücksspiel!

Laut der aktuellen Onlinemeldung der Schweizer Morgenpost hat die Kantonspolizei Zürich am Freitagabend in einem Lokal in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.