Startseite / Akuell / TOP News / NÖ wird zum Musterland des Spielerschutzes

NÖ wird zum Musterland des Spielerschutzes

Wilfried Lehner, MLS, Chef der Finanzpolizei; Bild: BMF/citronenrotNun werden die letzten illegalen Automaten beschlagnahmt: Razzia in Wiener Neustadt!


Am Mittwoch fand in Wiener Neustadt, einem der letzten „Zentren“ des illegalen Automaten-Glücksspieles, eine große Razzia der Finanzpolizei in Zusammenarbeit mit örtlichen Behörden statt: mehr als 40 illegal betriebene Geldspielgeräte auf mehreren Standorten wurden beschlagnahmt.

Damit nicht genug: die Betreiber erwarten umfangreiche Erhebungen der Finanzpolizei und möglicherweise hohe Geldstrafen nebst großen Steuernachzahlungen.

Es gibt noch einige wenige illegale Standorte in NÖ, welche ebenfalls angezeigt sind und im Visier der Finanzpolizei und der örtlichen Behörden stehen. (siehe NÖ-Liste der illegalen Geldspielautomaten)

Das könnte Sie auch interessieren

Viele der naiven Helfer/Strohmänner, welchen schnelles Geld ohne Risiko versprochen wurde, stehen nunmehr mit leeren Taschen und ohne Anwaltshilfe pudelnackt vor den strafenden Behörden. © Spieler-Info

Illegale Automatenbetreiber betrügen ihre „Strohmänner“!

Spieler-Info.at gehen täglich Fragen, auch Beschwerden von SPIELERN zu. NEU sind jedoch sich häufende „Hilferufe“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.