Startseite / Akuell / TOP News / Vorarlberg: Finanzpolizei und lokale Behörden haben aufgeräumt!

Vorarlberg: Finanzpolizei und lokale Behörden haben aufgeräumt!

Vorarlberg: Finanzpolizei und lokale Behörden haben aufgeräumt!Vorarlberg war im Jahr 2013 noch das Eldorado illegaler Geldspielbetreiber: Ende November 2013 lag die Anzahl der illegalen Geldspielgeräte bei 118. Nun haben die Behörden durchgegriffen.


Im November 2013 waren an 25 Standorten in Vorarlberg 118 illegale Geldspielgeräte in Betrieb – eine aktuelle Recherche zeigt den Erfolg der Anzeigen von Spieler-Info.at und des Durchgreifens der Finanzpolizei (Leiter der Finanzpolizei: Wilfried Lehner, MLS, und Regionaler Leiter der Finanzpolizei Tirol und Vorarlberg, Thomas Wörgötter, BA MA) sowie der lokalen Behörden: 8 Standorte mit 28 illegalen Geldspielgeräten – und auch deren Tage sind gezählt.

Spieler-Info.at zeigt hier die Liste der Standorte mit illegalen Geldspielautomaten, inklusive der Firmen und Personen, welche bei den zuständigen Behörden angezeigt wurden.

(siehe dazu den LINK unter dem jeweiligen Bezirk, Stand November 2014)

siehe: Anzeigen erstattet BH Bludenz

siehe: Anzeigen erstattet BH Feldkirch

siehe: Anzeigen erstattet BH Dornbirn

siehe: Anzeigen erstattet BH Bregenz

Anhänge:

Das könnte Sie auch interessieren

Was momentan entsteht, das sind strukturierte Gruppierungen. © Spieler-Info

Glücksspiel-Mafia in Österreich aktiv

Verschiedene Gruppierungen rüsten derzeit massiv auf. Die Polizei mahnt mehr Unterstützung der Justiz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.