Startseite / Akuell / Breaking News / Wiener Glücksspielmarkt: Kommt das Verbot des kleinen Glücksspiels doch nicht?

Wiener Glücksspielmarkt: Kommt das Verbot des kleinen Glücksspiels doch nicht?

Kommt das Verbot des kleinen Glücksspiels doch nicht?Innerhalb der Glücksspielbranche rumort es: Insider bezweifeln, dass das Verbot des Kleinen Glückspiels 2015 tatsächlich umgesetzt wird.


Ab 1.Jänner 2015 sollte in Wien das kleine Glücksspiel verboten sein – in Automaten-Lokalen und Gasthäusern. Wahrscheinlicher ist folgendes Szenario: Die Automaten werden stehen bleiben. Die Betreiber werden abwarten. Irgendwann wird dann die Finanzpolizei ausrücken. Beschlagnahmung. Die Fälle landen beim Gericht, und es wird ausjudiziert. Jahre vergehen, ohne dass etwas passiert – so vermutet aktuell das Wirtschaftsblatt.

Per Gesetzesnovelle aus dem Jahr 2010 ist das Automatenspiel nicht mehr Ländersache, sondern im Bundes-Glücksspielgesetz (GSpG) geregelt. Die Länder konnten in einer Übergangsfrist selbst entscheiden, ob sie es erlauben und gegebenenfalls Lizenzen vergeben. Während Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten, Steiermark und das Burgenland das Automatenspiel mit einem eigenen Landesgesetz neu geregelt haben, fehlt ein solches in Wien.

Viele Automatenbetreiber haben Konzessionen, die bis 2020 oder unbefristet gelten“, so Helmut Kafka vom Automatenverband. Noch im Oktober wollen lt Automatenverband die Automatenbetreiber bei der MA 36 mindestens 20 bis 30 Anträge auf Feststellung einbringen, kündigt Kafka gegenüber dem Wirtschaftsblatt an.

Aus dem Finanzministerium heißt es dazu, es seien derzeit keine Änderungen zum Thema Glücksspiel geplant. Sollten die Automaten nach Jahresende nicht vom Markt genommen werden, seien „die zuständigen Verfolgungsbehörden verpflichtet, gegen solche Verdachtslagen von verbotenen Ausspielungen mit Beschlagnahme, Einziehung, Betriebsschließung und verwaltungsstrafrechtlich vorzugehen“, so eine Ressortsprecherin zum Wirtschaftsblatt.

Verschwörungstheorien kursieren, eine Expansion von WINWIN wird vermutet – und von Konzernsprecher Mag. Himmelbauer sofort dementiert. Novomatic rüstet seine Wiener Wettlokale mit sogenannter Fingerabdruck-Technologie aus. Die Gerüchteküche kocht …

Lesen Sie mehr …
 

Das könnte Sie auch interessieren

Angebliche Geschicklichkeitsspiele sind illegales Glücksspiel

Trotz Strafanzeigen weiterhin Millionen Euro Steuerhinterziehung. Bereits im Herbst 2016 hat Spieler-Info bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.