Startseite / Akuell / Breaking News / Jackpot geknackt und frei gekauft

Jackpot geknackt und frei gekauft

Jackpot geknackt und frei gekauftEin Bochumer, der per Haftbefehl gesucht wurde, hat in einer Spielhalle den Jackpot an der „Slot Machine“ geknackt – und konnte sich noch während der Belehrung durch die Polizei von seiner Strafe freikaufen.


Die Geschichte trug sich in einer Spielhalle in Bochum zu. Polizeibeamte des zivilen Einsatztrupps überprüftenim Rahmen eines Routineeinsatzes einen Mann. Beim Abgleich der Personalien stellten die Beamten fest, dass der Bochumer per Haftbefehl gesucht wird.

Der Grund: Weil er Widerstand geleistet hatte, muss der 37-Jährige noch eine Strafe von 710 Euro zahlen – oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 71 Tagen antreten.

Während die Beamten den Mann über den Haftbefehl informieren, beginnt plötzlich der Spielautomat, an der der Mann sitzt, heftig zu blinken. Der Gesuchte hatte soeben 1.000 Euro gewonnen. Mit dem Gewinn bezahlte der Mann umgehend seine Strafe in bar, ersparte sich den Gefängnisaufenthalt und 290 Euro blieben ihm  übrig …

Lesen Sie mehr …

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bild © CC pixabay (Ausschnitt)

Online-Glücksspiel boomt – auch OHNE gültige Glücksspiel-Konzession!

  Die Politik in Österreich und Deutschland ist dringend gefordert, das Online Glücksspiel zu regulieren. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.