Startseite / Akuell / Breaking News / Franz Wohlfahrt im „trend“: „10.000 illegale Automaten“

Franz Wohlfahrt im „trend“: „10.000 illegale Automaten“

Franz Wohlfahrt im "trend": "10.000 illegale Automaten"Der scheidende Novomatic-Vorstand Franz Wohlfahrt warnt im trend-Interview vor dem geplanten Komplettverbot des Kleinen Glücksspiels in Wien.


Wien (OTS) – Im Interview mit dem am Montag erscheinenden Wirtschaftsmagazin „trend“ wirft der scheidende Vorstand des niederösterreichischen Glückspielkonzerns Novomatic der Stadt Wien „Verzug“ bei der Umsetzung der Glücksspielnovelle vor. „Das hier geplante Verbot würde absolut kontraproduktive Folgen haben. Wir haben das zum Beispiel in Oberösterreich gesehen: Nach der Einführung des Automatenverbots waren innerhalb kürzester Zeit 3000 illegale Geräte aufgestellt. In Wien würden 10.000 stehen, das kann ich jetzt schon prophezeien.“ Für Wohlfahrt liegt der Sinn der neuen Rahmenbedingungen mehr in einer Regulierung, denn, so der gelernte Jurist, „Prohibition hat noch nie funktioniert“.

Die Glücksspielnovelle hält er grundsätzlich für einen Schritt in die richtige Richtung: „Als gelernter Anwalt hatte ich eine Mission:
Erstens die Schaffung optimaler Rahmenbedingungen, da ist durch die Glücksspielnovelle 2010 viel Positives passiert. Und zweitens das Aufbrechen des Spielbankenmonopols, das von einer Seilschaft über 40 Jahre mit Zähnen und Klauen verteidigt wurde. Dass dies gelungen ist und wir jetzt einen begrenzten Wettbewerb in Österreich haben, war einer meiner größten Erfolge.“ Novomatic erhielt vor kurzem zwei der drei neuen Lizenzen zum Betrieb eines Spielcasinos.

Rückgänge im Automatengeschäft befürchtet der 54-jährige Manager, der nach wie vor als Berater für Novomatic tätig sein will, für den Konzern nicht. Einerseits, weil neue Märkte den Ausfall in Österreich locker kompensieren könnten. Und weil das Internetgeschäft immer stärker wird: „Wir sind in unserer Firmengeschichte nicht bei den Old-Economy, also den Automaten, stehen geblieben, sondern längst in der neuen virtuellen Spielewelt angekommen“, sagt Wohlfahrt dem „trend“: „Dort wird sich die Zukunft auch abspielen – im wahrsten Sinne des Wortes.“ Bis zu einem Viertel des Spieleumsatzes wird der Konzern in den nächsten fünf Jahren mit Onlineangeboten erzielen. Darunter verstärkt auch Sportwetten: Mit der Tochtergesellschaft Admiral Sportwetten plant Novomatic eine Expansion nach Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Was momentan entsteht, das sind strukturierte Gruppierungen. © Spieler-Info

Italienische Wettmafia parkte 37,3 Millionen Euro in Österreich

Laut der aktuellen Onlinemeldung von vienna.at konnten mehr als 37 Millionen Euro der italienischen Mafia in Österreich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.