Startseite / Akuell / TOP News / Kontrolle mit System – Österreich auch in technischer Hinsicht Vorreiter in der Automatenkontrolle und beim Spielerschutz

Kontrolle mit System – Österreich auch in technischer Hinsicht Vorreiter in der Automatenkontrolle und beim Spielerschutz

Kontrolle mit SystemDie strengen neuen Gesetze zum Spielerschutz sehen eine elektronische online Anbindung jedes Geldspielgerätes an das Bundesrechenzentrum vor.


Seit August 2013 wurden alle Glücksspielautomaten mit neuer Landesbewilligung erfolgreich an das Datenrechenzentrum des BRZ angebunden. Ziel dieser Integration in ein bundesweites Netzwerk ist neben einer effizienten Steueraufsicht und der Verhinderung potenzieller Manipulationen die Kontrolle und Sicherstellung gesetzlich vorgegebener Spielerschutzmaßnahmen. 

Bei dieser innovaMichael Engelbert (BMF) und Karin Wegscheider (BRZ) tiven IT-Lösung handelt es sich um eine integrierte Online-Plattform, auf der alle Beteiligten – also Bund, Länder, Bewilligungsinhaber und Konzessionäre – zeitnah, papierlos und ohne Medienbrüche kooperativ zusammenarbeiten.

Die elektronische Anbindung von Video Lotterie Terminal-Outlets soll der Sicherstellung der aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie einer effektiveren Überprüfbarkeit der abgabenrechtlichen Bemessungsgrundlagen sowie der Sicherstellung und einer effektiveren Überprüfbarkeit des Spielerinnen- und Spielerschutzes dienen.  Michael Engelbert (BMF) und Karin Wegscheider (BRZ) bezeichneten bei der Präsentation der Online-Plattform die Automatenanbindung „als Kernelement einer effizienten Glücksspielaufsicht“.

 

Verordnung der Bundesministerin für Finanzen, mit der die Verordnung über die
technischen Merkmale von Glücksspielautomaten, deren Anbindung an ein
Datenrechenzentrum sowie über die Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten
(Glücksspielautomatenverordnung) geändert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Was momentan entsteht, das sind strukturierte Gruppierungen. © Spieler-Info

Glücksspiel-Mafia in Österreich aktiv

Verschiedene Gruppierungen rüsten derzeit massiv auf. Die Polizei mahnt mehr Unterstützung der Justiz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.