Startseite / Akuell / Breaking News / Ungarn: Eilgesetz ermöglicht elf weitere Casinos – Vergabe ohne Ausschreibung

Ungarn: Eilgesetz ermöglicht elf weitere Casinos – Vergabe ohne Ausschreibung

Ungarn: Eilgesetz ermöglicht elf weitere Casinos - Vergabe ohne AusschreibungEin Casino pro 500.000 Einwohner soll es in Ungarn geben, die Vergabe der Lizenzen soll ohne Ausschreibung auf „Vertrauensbasis“ erfolgen. Das sieht ein im Dezember verabschiedetes Eilgesetz des ungarischen Parlaments vor.


2013 wurden in Ungarn die Geldspielautomaten aus „Gründen der nationalen Sicherheit“ verboten. Einzige Ausnahme waren Automaten in lizensierten Casinos: zwei in Budapest und eines in Sopron (Casinos Austria).

Vor kurzem befand nun die Regierungspartei, dass Bedarf besteht für ein Casino für je eine halbe Million Einwohner. Ein Eilgesetz macht nun den Weg frei für elf weiteren Lizenzen.

Diese dürfen aber „jeweils nicht mehr als 300 Glücksspielautomaten“ betreiben. Die Lizenzvergabe wird nicht mehr öffentlichen ausgeschrieben werden, sondern auf „Vertrauensbasis“ durch den Finanzminister erfolgen. Die so konzessionierten Betreiber müssten jedoch die doppelte Lizengebühr aufbringen – meldet Pester Lloyd aktuell zu diesem Thema.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Fortgesetztes illegales Glücksspiel: Gericht verhängt 4 Wochen BEUGEHAFT (nicht rechtskräftig)

Lesen Sie alle genaueren Einzelheiten zu dem Beschluss vom Bezirksgericht Amstetten im Anhang: Anhang:   Beschluss …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.