Startseite / Akuell / Breaking News / Weiter Umsatzrückgang bei bwin.party

Weiter Umsatzrückgang bei bwin.party

Weiter Umsatzrückgang bei bwin.partyAktuellen Pressemeldungen zufolge verzeichnet bwin.party auch im dritten Quartal einen starken Umsatzrückgang.


Ein angepeiltes Einsparungsziel von 70 Millionen Euro für das Gesamtjahr 2013 wird bwin.party erfüllen, jedoch die von den griechischen Behörden letzten Sommer verhängte Sperre über 400 Glücksspiel-Internetseiten wird für bwin.party finanziell deutlich spürbar sein.

Im dritten Quartal 2013 fiel der Umsatz um 21 Prozent auf 145,7 Millionen Euro ab. Im Zeitraum Juli bis September ging die Zahl der täglichen Spieler um 22 Prozent auf 143.500 zurück.

Bessere Nachrichten für bwin.party kommen aus dem US-Bundesstaat New Jersey: Das Borgata-Casino hat sich Bwin.party Digital Entertainment für eine Partnerschaft bei seinem Online-Glücksspiel-Angebot ins Boot geholt. Bwin.party soll dafür sorgen, dass rechtzeitig am 26.11.2013 ein Online Casino mit dem Borgata Branding am Start steht.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Salzburg: Schwerpunkte des illegalen Automaten-Glücksspieles (Stand Jänner 2019)

Anhang:   Übersicht Anzeigen Salzburg – 2011 bis 2018 (pdf), Spieler-Info.at, 10.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.