Startseite / Akuell / Breaking News / Chur: Illegale Glücksspiele unterbunden

Chur: Illegale Glücksspiele unterbunden

 Chur: Illegale Glücksspiele unterbunden Die Kantonspolizei Graubünden und die Stadtpolizei Chur haben im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) Kontrollen in zwei Churer Lokalen durchgeführt. Dabei wurden verbotene Spielautomaten und Bargeld sichergestellt.


Aufgrund von verschiedenen Vorermittlungen wurden die Kontrollen angesetzt. In den beiden Lokalen konnten rund dreissig Personen angetroffen werden, welche sich an den illegalen Glücksspiel- und Wettautomaten oder mit verbotenen Kartenspielen beschäftigten.

Es wurden insgesamt 14 Automaten und Bargeld in der Höhe von rund 22‘000 Franken sichergestellt. Zudem wurden zwei Personen angetroffen, welche ohne fremdenpolizeiliche Bewilligung arbeiteten.

Die kontrollierten Personen werden nun wegen Widerhandlungen gegen das Lotterie- bzw. das Ausländergesetz an die Staatsanwaltschaft Graubünden und wegen Widerhandlungen gegen das Spielbankengesetz an die ESBK angezeigt.

 

Bild: La Liana/www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren

Holzleitner: SPÖ will EU-weite Regelung für Minderjährige bei verstecktem Glücksspiel

SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin warnt vor Lootboxen: „Enormes Suchtpotential durch verstecktes Glücksspiel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.