Startseite / Akuell / TOP News / Dokumentation: die erpresserischen Drohmails von Thomas Sochowsky in Original-Text

Dokumentation: die erpresserischen Drohmails von Thomas Sochowsky in Original-Text

Dokumentation: die erpresserischen Drohmails von Thomas Sochowsky in Original-TextSpieler-Info.at liegt eine Dokumentation über die Vorgangsweise des Thomas Sochowsky vor, die sich auf mehr als 150 Seiten über hunderte E-Mails und SMS Nachrichten erstreckt. In diesen zeigt Sochowsky, worum es ihm wirklich geht. Nicht um Hilfe für angeblich Geschädigte, sondern alleine um seine persönliche Bereicherung.


In zahlreichen drohenden E-Mails und SMS forderte Sochowsky in den letzten beiden Jahren für angeblich ihm abgekupferte Programmierarbeiten für Spielautomaten zuerst satte 35 Mio. Euro. Als sein unsinniges Begehr nicht erhört wurde, stieg er wieder auf das alte „Modell“ der Spieler-Klage-Forderungen um.

Den angeblichen „Schaden“ ablösen lassen

Für zuletzt geforderte 250 Millionen Euro wollte Sochowsky sich den „Schaden“ ablösen lassen. Als er das Ende der Sackgasse erkannte, änderte er abermals seine Strategie. Ein Buch soll den Konzern zum Umdenken bewegen. Damit die Drohwirkung erst genommen wird, kündigt er bereits ein zweites Buch an.

Dass dieses Buch für ihn einzig und allein Mittel zum Zweck des Geldverdienens ist, beweist seine Aussage im Mail vom 1. März 2012: „Na dann wenn die Summe passt, könnte ich ihnen ja das Buch schenken…“, so Sochowsky, der Spieler-Info.at sogar eine Vermittlungsgebühr für den Deal angeboten hat, was selbstverständlich abgelehnt wurde!

Lesen Sie – chronologisch geordnet – Auszüge aus den relevantesten Nachrichten.

(Anmerkung: Die Texte wurden aus den Originalmails mit Rechtschreib- und Grammatikfehlern 1:1 übernommen und sind der Stil des Thomas Sochowsky. Der geneigte Leser soll selbst beurteilen, wie mit derartigen Deutschkenntnissen ein Buch geschrieben werden kann. Wer sind die echten Hintermänner, Auftraggeber, wer sind die Ghostwriter und Beitragstäter zur Erpressung)

*********

4. Oktober 2011

Von: Thomas Sochowsky
Datum: 04. Oktober 2011 18:02:59 MESZ
Betreff: Re: Angebot

Hallo,

im Anhang das Angebot. Zur Erklaerung: Ursprünglich war das Angebot nur auf die Spielelogik- Spieleidee- Spielekonzepte.
Die Ballroller Software beinhaltet wesentlich mehr als nur die Spielelogik, und deshalb können
wir keine exklusive Lizenz für die ganze Software verkaufen, da interne
Teile davon (die nicht das Spiel an sich betreffen) bereits in anderen
Produkten verwendet werden. Wir bieten dennoch, dass
Sie die einzigen sind, die dieses Spiel verwenden (und weiterverkaufen) könnten.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Sochowsky

*********

3. November 2011

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Donnerstag, 03. November 2011 15:05
Betreff: info

info:

die englische seite von n ist für englisch sprachige menschen unzumutbar. man erkennt das es jemand deutschsprachiger mit einem wörterbuch übersetzt hat.

ein weltkonzern sollte jemanden aus england oder usa beauftragen also jemand deren mutterspache englisch ist!

zudem sollte diese person oder agentur erfahrung mit den web haben.

gibts was neues?

mfg

ts
 

*********

21. November 2011

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Montag, 21. November 2011 15:50
Betreff: hochmut kommt vor dem fall

soooooo, jetzt wird so lange   gearbeitet bis die illegalen zumindest jetzt mal in wien weg kommen. zug ist abgefahren. zug ist in einer woche nicht mehr zum stoppen, das ist die rechenaufgabe fr die die gauben sie knnen sich alles erlauben und dann noch frech sein.

Von meinem iPhone gesendet=

*********

1. März 2012

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Donnerstag, 01. März 2012 14:50
Betreff: Re: AW: Anfrage

Sehr geehrte Firma Novomatic

Betrifft:  Ausständige Wiedergutmachung 

Ich frage ob Sie intern schon die Angelegenheit geklärt haben und nun endlich bereit wären die dieses zu bereinigen. 

Ich bitte Sie mir bis zum 10.03.2012 Bescheid zu geben.
Sollte ich bis dahin keine zufriedenstellende Antwort erhalten haben so nehme ich an das Sie noch nicht bereit sind.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Sochowsky
 

***

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Donnerstag, 01. März 2012 15:13
Betreff: Re: AW: AW: AW: Anfrage

danke. für das zustandekommen einer einigung würde ich ihnen eine vermittlungsprovision in der höhe von 20% zusichern.
 

***

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Donnerstag, 01. März 2012 18:07
Betreff: Re: AW: AW: AW: AW: Anfrage

wieso nicht?
na dann wenn die summe passt könnte ich ihnen ja das buch schenken…

***

Am 16.02.2012 um 11:44 schrieb Thomas Sochowsky:

ich will eine entschädigung wegen dem betrug an mich und persönliche entschuldigung der verantwortlichen. ansonsten gibt es keinen frieden.

Von meinem iPhone gesendet

***

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Samstag, 28. Jänner 2012 18:06
Betreff: Anliegen
 
Ich habe ein anliegen. Ich möchte das Sie mich frei stellen das ich mich bezüglich des Glücksspiel nicht äussern darf. Ich habe vor an die Öffentlickeit zu gehen um schneller Resultate zu erziehlen. Zudem möchte ich die Ansprüche bezüglich des Betrug an mich in Tschechien zurückkaufen. Ich war darmals genötigt sie zu verkaufen.

Ihnen Vertreter von Glücksspielgeschädigten möchte ich Ihnen eine gelegheit geben auch für sich selbst den Frieden zu finden. Und so die Tatsache heraus zu finden ob jetzt Novomatic Illegales Glücksspiel betreibt oder nicht.

Finazieren Sie mir folgenden Prozess biite:

Die Novomatic hatte mich verklagt da ich behauptet die Gesetzlichen bestimmungen werden bei den Automten nicht eingehalten( Höchsteinsatz und Höchstgewinn). Der Richter beschloss das Verfahren aufzuschieben um das Gutachten im St. Pöltner Prozess von Prof. Hudec abzuwarten. Die Novomatic zog zurück bevor das Gutachten fertig war.
Ich will das Verfahren wieder aufnehmen um den Beweis anzutreten da das Gutachten der Wahrheit entsprechend. Es ist nämlich so das ich es nicht auf mir sitzen lasse mich verklagen zu lassen. Nach allem was Tatsächlich passiert ist!

Ich bitte um Ihr Entgegenkommen.

Mit fruenldichen Grüßen
Thomas Sochowsky

*********

24. Juni 2012

Von meinem iPhone gesendet
Datum: 24. Juni 2012 07:19:20 MESZ
Betreff: am

es werden unzählige amtshaftung (klagen) anzeigen gemacht. ausnahmezustand werde ich als un erledigen. ok ist grundlage. spielerklagen gibts so viel anspruch haben. es gibt nicht mehr was nicht rechtens ist aber dafür alles.

Von meinem iPhone gesendet

*********

7. August 2012

Am 07.08.2012 um 15:02 schrieb Thomas Sochowsky:

das buch erscheint.

Von meinem iPhone gesendet

***

Am 07.08.2012 um 18:13 schrieb Thomas Sochowsky <februar_art@yahoo.com>:

zur info: bisher hat sich noch niemand bei mir entschuldigt noch wurde eine schadenwiedergutmachung getätigt!

Von meinem iPhone gesendet

***

Von: Thomas Sochowsky
Datum: 01. August 2012 21:30:25 MESZ
Betreff: nur eines ist richtig.
man darf nie vergessen das alle rufe nach wiedergutmachung ein jahr zehnt ignoriert blieben.

dieses scheiss gesindl wird jetzt engültig ohne aussicht auf gnade büssen.

erst in letzter sekunde einem ausweg zu finden um strafe zu entgehen ist die falsche einstellung.

dieses sittenbild von ö denkweise wird jetzt elliminiert.

die zukunft von ö soll klarstellen das bei fehlern nur reuhe und wiedergutmachung als einziges mittel richtig ist.
und das von selbst ohne aufforderung.

Von meinem iPhone gesendet

*********

30. Oktober 2012

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Dienstag, 30. Oktober 2012 15:49
Betreff: info

der strafgerichtsprozess in st. pölten gegen novomatic wurde eingestellt. jetzt gehts auf eu ebene. mfg sochowsky

Von meinem iPhone gesendet

*********

8. November 2012

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Donnerstag, 08. November 2012 14:19
Betreff: rat

glauben sie das die novo in form von einer spende an die spieler die 35 mio zahlen würde? sich auf die st pöltner einstellung zu berufen ist glatter selbstmord da dadurch weitere hinweise auf die ok hinzukommen. der musterprozess kann nicht verloren gehen! es wird ein urteil geben (keine einigung)und alle jemals geschädigten werden dann bezahlt werden müssen. hierbei stellt sich jedoch die frage ob die firma dann überhaupt so viel hat um so viel zurück zu erstatten.

Von meinem iPhone gesendet=

*********

29. November 2012

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Donnerstag, 29. November 2012 16:00
Betreff: WG: Schon gewusst?

Die Novo Geschichte erledige ich selbst noch Persönlich. Wir sind bis Jänner auf 200 Menschen. http://www.automaten-klage.at/  Diese Menschen sind in allen bereichen Tätig.  Ein Netzwerk für sich. Es währe doch Schade das die besten Leute; ihr durch mich erworbenes Wissen nicht weiterhin einsetzen. Nach dem das Werk lauft ziehe ich mich zurück auf Grund meiner Krankeit.  
Alle Einnahmen die dem Verein zukommen werden investiert in Hilfstelleung jeder Art. Darunter auch Schadensersatzansprüche.

*********

3. Dezember 2012

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Montag, 03. Dezember 2012 05:40
Betreff: die lassen es nicht sein…

wie sie ich sie schon mehrmals informiert hatte arbeitet ich an einem programm das mathematiken für automaten herstellen kann. Dazu schulte ich einen programierer mehrer jahre lang und gab ihm die rerforderlichen kenntnisse für die umsetztung meines geistigen eigentumes. Kurz vor fertigstellung des programmes fing der programierer an für novomatic softwarearbeiten zu übernehmen. kurz drauf ist er verschwunden (umgezogen und hat seine telefonnummer gewechselt). er ist für mich nicht mehr ereichbar und arbeitet jetzt für novomatic. es ist daher anzunehmen das man mir meine inovative idee gestohlen hat. (von wegen die haben kapiert mit solchen dingen aufzuhören). Es ist untersagt irgendwelche teile oder die idee als ganzen zu verwenden oder sich über deren wissen zu äussern einzusetzen oder zu verwenden ohne meiner einwilligung. das ist ihr aufgabe der novomatic mitzuteilen. Die Verlorene zeit und meine investiertes geld liesse sich retunieren die idee dieser software ist jedoch von unschätzbar extrem hohen wert.

Was ist zu tun? wie sie wissen kann sein was will die novomatic wird immer alles abstreiten und versuchen nichts zu machen um schadenswiedergutmachung zu leisten da es ja grundprinip ihrer unternehmenspolitik ist so wie an dem gesammten novomatic sachverhalt zu erkennen ist.

mfg
ts

*********

18. April 2013

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Donnerstag, 18. April 2013 17:58
Betreff: ich lebe noch !

viele medien haben angefragt um das buch lesen zu dürfen.
haben sie eine idee wie man daraus kapital schlagen kann?
oder hätten sie interesse dieses zu übernehmen?

mfg
ts

***

Von: Thomas Sochowsky [mailto:februar_art@yahoo.com]Gesendet: Montag, 18. Februar 2013 12:12
Betreff: betreff opferentschädigung

grundlage einer einigung ist die entschädigung von mind. 5000 opfer mit mind. euro 250 mio. abwicklung der entschädigungen diesmal nur über mich… alles andere ist eine sackgasse.

Von meinem iPhone gesendet=

***

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Montag, 18. Februar 2013 14:55
Betreff: Re: betreff opferentschädigung

zum letzten telefonat. normal hat man richtig zu handeln. tut man es nicht sind die konsequenzen zu tragen. tut man das auch nicht dann pech gehabt. dummheit und der glauben über allen zu stehen bedeutet hochmut kommt vor dem fall. ich bin vorbereitet es bis zum schluss durchzuziehen. es war von anfang an von der novo so gewollt. gut dann wird es eben so sein…

Von meinem iPhone gesendet

***

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Freitag, 07. Dezember 2012 15:34
Betreff: finale grande

nächstes jahr ist das jahr der novomatic, aber es geht noch heuer los….

***

Von meinem iPhone gesendet=

Von: Thomas Sochowsky
Gesendet: Freitag, 07. Dezember 2012 15:40
Betreff: buch

das buch die geschichte der novomatic ist beweis im verfahren gegen graf. erst dannach wird es veröffenlicht. schöne grüsse von meinem mathematik programm….

Von meinem iPhone gesendet=

*********

20. Mai 2013

Von: Thomas Sochowsky
Datum: 20. Mai 2013 13:14:51 MESZ
Betreff: Re: novomatic buch

in dem alten und den neuen prozessen sind interesannte zeugen: hahn,schlögl, lopatka,
dieses woche wird ein neuer prozess eingeleitet. eine andere art der prozessführung. einmal was neues. dieses ding ist eine bank. da wird nichts verschleiert das wird entflechtet….
strafgerichgt wird auch wieder aufgerollt. die bücher. eines deutschland orientiert und das andere österreich angepasst liegt zu hundert 100% in vier wochen zu kauf bereit. mitten in der zeit wo die wahlen am anlaufen sind und noch vor der casino lizenz vergabe. es lauft prächtig.

***

Von: Thomas Sochowsky
Datum: 20. Mai 2013 22:13:24 MESZ
Betreff: novomatic buch
bitte richten sie folgendes aus: sollte man versuchen irgend etwas gegen das buch in welcher form auch immer was zu tun,bin ich gezwungen strafanzeigen in allen umliegenden ländern wo würfel, ag, und ähnliches verwendet wird um das glücksspielgesetz und der damit ev steuerhinterziehung zu begehen, erstatten. damit der beweis angetreten werden kann! nur damit das klip und klar verständlich ist. dieses buch soll auch ua dazu dienen den finanziellen schaden der mit angerichtet wurde zu minimieren. ausrichten!!!

*********

29. Mai 2013

Von: Thomas Sochowsky
Datum: 29. Mai 2013 15:09:26 MESZ
Betreff: Re: buch
jetzt ist es nur mehr eine angelegenheit der koruptionsstaatsanwaltschaft. nähres zur anzeige entneheneb sie bitte aus der presseaussendung. schuld auf andere abwälzen ist eine durchschaubare aber auch strafbare handlung. das gericht wied euch ab hetzt alles ganz genau erklären. danke

Von meinem iPhone gesendet

*************

Spieler-Info.at verfolgt bereits Spuren zu den Auftraggebern des Thomas Sochowsky und seinen Helfen (Beitragstätern).
Für aufklärende, sachdienliche Hinweise ist Spieler-Info.at redaktion@spieler-info.at sehr dankbar.

Bild: pepsprog  / www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren

Was momentan entsteht, das sind strukturierte Gruppierungen. © Spieler-Info

Glücksspiel-Mafia in Österreich aktiv

Verschiedene Gruppierungen rüsten derzeit massiv auf. Die Polizei mahnt mehr Unterstützung der Justiz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.