Startseite / Akuell / TOP News / Illegales Glücksspiel: Behörden in Salzburg, OÖ und Tirol werden aktiv

Illegales Glücksspiel: Behörden in Salzburg, OÖ und Tirol werden aktiv

Illegales Glücksspiel: Behörden in Salzburg, OÖ und Tirol werden aktivIm Zuge zahlreicher Anzeigen und Nachtragsanzeigen seitens Spieler-Info.at werden die zuständigen Behörden aktiv. Aus Salzburg, Oberösterreich und Tirol hat Spieler-Info.at bereits erste positive Reaktionen der zuständigen Behörden erhalten.


Mag. Harald Wimmer, Leiter der Bezirkshauptmannschaft St. Johann im PongauSo teilt uns die Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau mit, dass allen angeführten Standorten bereits Kontrollen durchgeführt wurden und dbzgl Verwaltungsverfahren anhängig sind oder waren. Betont wird, dass Nachtragsanzeigen immer mit Kontrollauftrag an die Finanzpolizei übermittelt werden.

 

 

 

 

Dr. Josef Gruber, Bezirkshauptmann Wels-LandDie Bezirkshauptmannschaft Wels-Land meldete sich telefonisch bzgl der Spielstätte Machtrenk und teilte mit, dass bei der Nachschau behördlich Maßnahmen in Form einer Abdeckung durch eine Plane vorgefunden wurden.

 

 

 

 

Tirols Landespolizeidirektor Mag. Helmut TomacDie Landespolizeidirektion Tirol bzw das Stadtpolizeikommando Innsbruck teilen mit, dass regelmäßig Kontrollen durchgeführt werden und die gemeldeten Standorte verstärkt mit einbezogen werden.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Was momentan entsteht, das sind strukturierte Gruppierungen. © Spieler-Info

Glücksspiel-Mafia in Österreich aktiv

Verschiedene Gruppierungen rüsten derzeit massiv auf. Die Polizei mahnt mehr Unterstützung der Justiz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.