Startseite / Akuell / TOP News / Berner Polizei geht gegen illegales Glücksspiel vor

Berner Polizei geht gegen illegales Glücksspiel vor

Berner Polizei geht gegen illegales Glücksspiel vorIm Rahmen einer koordinierten Kontrolle wegen illegalem Glücksspiel hat die Kantonspolizei Bern in Ostermundigen in zwei Spiellokalen 48 Personen kontrolliert. Die Organisatoren von illegalen Glücksspielen und Wetten werden sich vor der Justiz verantworten müssen.


[[image1]]Die Kantonspolizei Bern hat nach umfangreichen Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der regionalen Staatsanwaltschaft und der Eidgenössischen Spielbankenkommission in der Nacht auf Donnerstag, 4. April 2013, in Ostermundigen zwei private Spiellokale und mehrere Dutzend Personen kontrolliert.

Dies unter Einbezug verschiedener Spezialdienste der Kantonspolizei Bern sowie im Beisein von Vertretern der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK).

Widerhandlungen gegen das Spielbanken- sowie das Lotteriegesetz

Insgesamt wurden in den beiden Spiellokalen im Erd- und Untergeschoss der Liegenschaft an der Alpenstrasse 48 Personen kontrolliert. Dabei handelt es sich vorwiegend um Männer aus der Türkei, Serbien, Mazedonien, dem Kosovo und der Schweiz. Die Organisatoren der illegalen Glücksspiele und Wetten werden sich wegen Widerhandlungen gegen das Spielbanken- sowie das Lotteriegesetz vor der Justiz verantworten müssen.

Durch die Kantonspolizei Bern wurden mehrere Computer sowie Wettcoupons im Wert von über 150.000 Franken sichergestellt. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Das könnte Sie auch interessieren

Was momentan entsteht, das sind strukturierte Gruppierungen. © Spieler-Info

Glücksspiel-Mafia in Österreich aktiv

Verschiedene Gruppierungen rüsten derzeit massiv auf. Die Polizei mahnt mehr Unterstützung der Justiz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.