Startseite / Akuell / Breaking News / Salzburger Polizei-Jurist in Verbindung mit Glücksspielszene gebracht

Salzburger Polizei-Jurist in Verbindung mit Glücksspielszene gebracht

Salzburger Polizist in Verbindung mit Glücksspielszene

Der Salzburger Polizist soll in nahem Verhältnis zur Glücksspielszene stehen.  Ein Salzburger Polizei-Jurist soll Beschlagnahmen von Automaten widerrechtlich aufgehoben haben. Ihm wird ein Naheverhältnis zur Glücksspielszene angelastet.


Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat am Freitag, die bekanntgewordenen Vorwürfe gegen einen Salzburger Polizeijuristen wegen des Verdachtes des Amtsmissbrauchs konkretisiert. Der 54-jährige Strafreferent in der Bundespolizeidirektion Salzburg soll im Zeitraum 2008 bis 2010 in mehreren strittigen Verwaltungsverfahren vorläufige Beschlagnahmen von Glücksspielautomaten durch die Finanzbehörde widerrechtlich aufgehoben haben. Dem Juristen wird ein Naheverhältnis zur Glücksspielszene angelastet.

Lesen Sie mehr …

Lesen Sie auch den Vorbericht

Anmerkung der Redaktion: Wir recherchieren – sachdienliche Hinweise erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren

OÖ: Schwerpunkte des illegalen Automaten-Glücksspieles (Stand Jänner 2019)

    Anhang:   Übersicht Anzeigen OÖ – 2011 bis 2018 (pdf), Spieler-Info.at, 09.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.