Startseite / Akuell / TOP News / LH Pühringer forciert Ermittlungen über illegales Glücksspiels

LH Pühringer forciert Ermittlungen über illegales Glücksspiels

LH Pühringer forciert Ermittlungen über illegales Glücksspiels

Nahezu flächendeckende Anzeigen im Bundesland Oberösterreich über den illegalen Betrieb von Glücksspielautomaten und die Aufforderung der Landesregierung zu konkreten Ermittlungen und der Einleitung von Verwaltungsstrafverfahren erbrachten ein vorläufiges Ergebnis.


Bei der Finanzpolizei in Linz sind seit Oktober 2011 86 Anzeigen eingelangt. Sechs dieser 86 Anzeigen wurden an andere zuständige Finanzbehörden weitergeleitet, von den verbleibenden 80 Anzeigen fallen 45 in den Wirkungsbereich der BPD Linz und 35 in den Bereich der BH Linz-Land.

An vielen der angezeigten Standorte wurden bereits in den ersten Monaten des Jahres Kontrollen durchgeführt und Anzeigen gelegt. Mehr als 200 illegale Spielautomaten wurden Mitte März in Wels und Umgebung beschlagnahmt.

Spieler-Info.at liegt ein Schreiben der oberösterreichischen Landesregierung an die Bezirkshauptmannschaften und Bundespolizeidirektionen vor, welches bestätigt, dass sich LH Dr. Pühringer persönlich über den Fortgang des Verfahrens berichten lässt und eine Berichtsfrist über das „Ergebnis der Kontroll- bzw. Vollzugstätigkeiten bis spätestens 30. März 2012“ gesetzt ist.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Was momentan entsteht, das sind strukturierte Gruppierungen. © Spieler-Info

Glücksspiel-Mafia in Österreich aktiv

Verschiedene Gruppierungen rüsten derzeit massiv auf. Die Polizei mahnt mehr Unterstützung der Justiz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.