Startseite / Akuell / Breaking News / Glücksspiel: Schon 700 Beschlagnahmungen

Glücksspiel: Schon 700 Beschlagnahmungen

Wien: Das seit Anfang 2011 gültige neue Glücksspielgesetz hat eine wahre Flut an Streitfällen im Zusammenhang mit illegalen Automaten ausgelöst. Bis Ende Mai wurden bereits 714 illegale Spielgeräte von der Soko Glücksspiel beschlagnahmt, geht aus einer parlamentarischen Anfragebeantwortung des Finanzministeriums hervor.

[[image1]]Damit verbunden waren 516 Strafanträge. Die meisten Beschlagnahmungen gab es in Oberösterreich, gefolgt von Vorarlberg mit 153. In beiden Ländern war das kleine Glücksspiel bisher grundsätzlich verboten (in Oberösterreich wird das nun geändert).

Daten, wie viele Beschlagnahmungen vor Gericht halten, gibt es noch nicht. Zahlreiche Betreiber wehren sich nämlich mit rechtlichen Mitteln, sie sind der Meinung, dass die Finanz in vielen Fällen gar nicht zuständig sei.

Zur Anfragebeantwortung durch das BMF
pdf Dokument, 635 KB

Das könnte Sie auch interessieren

KURIER / Entscheidung über neuen Casinos-Vorstand verschoben

Die Tageszeitung KURIER berichtet aktuell, dass es inhaltliche Differenzen unter den Großaktionären gibt. Der Aufsichtsrat der teilstaatlichen Casinos …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.